Freitag, 7. Juli 2017

Rezension zu Don´t Wanna Love You


Don´t Wanna Love You



Preis:
Länge:
Erschienen: 9. Juli 2017


Zum Autor:

Autorin packender, moderner Liebesromane


Zum Inhalt:

Nach dem tragischen Unfalltod ihrer Eltern kommt die 16-jährige Melissa Ferrington in die Obhut eines alten Freundes ihres Vaters. Der Großteil der Familie Anderson nimmt sie freundlich und mit offenen Armen auf, doch schon das erste Zusammentreffen mit Travis, dem ältesten Sohn der Familie, macht deutlich, dass er keine neue Schwester will. So gutaussehend er ist, so unfreundlich und ablehnend ist er auch zu Melissa.
 
Travis traut seinen Augen und Ohren nicht, als ihm plötzlich dieses Mädchen vor die Nase gesetzt wird, das er zu allem Überfluss wie seine Schwester behandeln soll.
 
Sie ist undankbar, allem Anschein nach auch noch stumm und ihretwegen muss Travis empfindliche Einschnitte in seinem Leben hinnehmen.
 
Was mit Ablehnung und Missverständnissen beginnt, entwickelt sich zu einer Freundschaft und schließlich sogar inniger Zuneigung. Doch die Sache hat einen Haken: Man darf seine Schwester nicht lieben.
 




Meine Meinung:


Cover:

Ein schönes Cover mit einer tollen und sommerlichen Farbwahl. Das Mädchen passt sehr gut zur Protagonistin und zusammen mit dem Klappentext macht es wieder mega neugierig.

Insgesamt sehr stimmigund gut gewählt.



Schreibstil:

Wieder ein Debütroman, wo man es gar nicht glauben kann. Abwechsend aus den Perspektiven der Protas Travis und Melissa werden wir durch die Geschichte geführtund und ich kann nur sagen, ich war von der ersten Seite an gefesselt. 

Es ist spannend, berührend und geht gefühlsmäßig unter die Haut. Melissa ist einem sofort sehr sympatisch und man leidet mit ihr. So viele Schicksalsschläge für ein so junges Mädchen, unglaublich schlimm. Auch Travis ist ein heißer Kerl, manchmal könnte man ihm links und rechts eine.. aber auch er hat viel hinter sich.. 

Diese Story mit ihren liebevollen und authentischen Charakteren macht definitiv süchtig. Einmal angefangen fällt es schwer wieder aufzuhören. 

Es ist eine spannende Story mit vielen und tiefen Gefühlen, mit unglaublichen Emotionen und einer Achterbahnfahrt der Teenager. 

Auch die Erotik ist wunderbar aufgebaut, was mit zusammen einschlafen beginnt, wächst wie es nun mal wächst. Es ist sehr real und athentisch und man fühlt die Gefühle der beiden quasi hautnah. Toll aufgebaut und beschrieben. Leidenschaft, Kennenlernen, Liebe die entsteht und Vertrauen und Erotik..
 

Charaktere:

Travis Anderson
17, heiß, ebenmäßige Züge, kantiges Gesicht, blaugraue Augen, groß, hat zur Zeit die Nase von Weibern voll.. ist verletzt von seiner Ex, seinem besten Freund und muss nun auch noch sein Zimmer räumen, für die neue Pflegeschwester, die Tochter von dem besten Freund seines Stiefdads Cliff, denn dieser ist bei einem Autounfall gestorben..

Melissa
16, blonde Haare, 1,62m hat nun mit dem Tod ihrer Oma den zweiten Schicksalsschlag in Kürze.. lebt aber schon seit dem Tod ihrer Eltern nicht mehr wirklich.. dass sie bei Travis nicht gewollt ist merkt sie, doch beide werden sich gegebseitig noch helfen und brauchen..



Story:

Melissa hat ihre Eltern vor einem Jahr bei einem Unfall verloren und nun ist auch ihre Großmutter gestorben, sodass sich der beste Freund ihres Vaters bereit erklärt hat die Vormundschaft zu übernehmen und sie in ihre Familie zu holen. Bei den Anderson wird sie eigentlich auch gut aufgenommen bis auf Travis dem ältesten der zwei Söhne.. er ist tierisch genervt, schließlich muss er auch noch sein Zimmer für dieses Fremde und dann nicht sprechende Mädchen räumen.. was als Feindschaft zu starten scheint, entwickelt sich jedoch als Freundschaft... doch mehr darf nicht sein, alles andere wäre ein Tabu, dennoch scheint ihre Freundschaft von einer solch tiefen Verbundenheit, dass es schwierig wird dieses Tabu nicht zu brechen.

Fazit: 

Wow was soll ich sagen ich hätte nie gedacht dass dies ein Debüt ist... solch eine schöne romantische und berührende Geschichte zweier Teenager, die beide verletzt sind und in den jeweils anderen anscheinend ihr Seelenheil finden.. Doch dies darf nicht sein..

Das Ende ja was soll ich sagen, zum aufregen, erst war ich glücklich, dann hätte ich mit Liz/Melissa heulen können, freute mich schon und dann das? Das ist doch nicht war.. jetzt heißt es warten und ah ich könnte ihn umbringen..

Aber ich kann euch dieses Buch sehr empfehlen und freue mich schon jetzt auf den nächsten Teil. ;)

Danke auch an den Verlag 


 ♥♥♥♥♥

Montag, 26. Juni 2017

Wochenplanung :)


Huhu ihr Lieben und einen schönen Wochenstart,

diese Woche wartet folgendes auf euch, natürlich immer unter Vorbehalt, dass ich es auch zeitlich wirklich schaffe.

mit pho.to erstellt

Rezension zu Lawless (King-Reihe 3)

Lawless (King-Reihe 3)



Preis: 6,99 E-Book
Länge: 274 Seiten
Erschienen: 2. Februar 2017

Sonntag, 25. Juni 2017

Rezension zu Between Victory and Death: Dark Fate (Between Victory and Death Reihe 1)

Between Victory and Death: Dark Fate (Between Victory and Death Reihe 1) 



Preis: 3,99 Euro
Länge: 235 Seiten
Erschienen: 24. Juni 2017


Interview mit der lieben Katharina Klimt


Liebe Katharina Klimt

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.


Ich freu mich sehr, dir heute einige Fragen zu stellen und denke auch meine Leser sind schon sehr gespannt.

1. Zu Beginn stell dich doch bitte kurz selbst vor. :)

Klimt, Katharina. 44 Lenze jung, kann sitzen und sprechen – zuweilen sogar schreiben.


2. Wie kam es dazu, dass du zu schreiben anfingst? Hattest du eine bestimmte Person die dich ermutigt hat dein Vorhaben in die Tat umzusetzen? Wolltest du schon als Kind Bücher schreiben?

Ich kam zum Schreiben wie die Jungfrau zum Kinde: Eines verregneten Tages saß ich an meinem auch schon etwas nassen Schreibtisch (das Fenster war offen) und dachte mir: Schreiben könntest du auch mal probieren! Und dann schrieb und schrieb und schrieb ich. Zuerst Einfaches: Einkaufslisten, Strafzettel (voll lustig, wenn man die Gesichter der Autofahrer sieht), Rechnungen (auch für die, die gar keine bekamen, aber der Übung wegen!) usw. Ich kann also mit Fug und Recht behaupten: Ich wollte schon immer schreiben!


3. Gibt es einen bestimmten Ort, wo du dich zum Schreiben zurückziehst? 

An den verregneten Schreibtisch. Aber nur, wenn Sonne scheint.


4. Unter meinen Lesern gibt es bestimmt auch den ein oder anderen, der selbst schon mal zumindest angefangen hat etwas zu schreiben und irgendwann an eine Stelle kam wo er nicht mehr weiter wusste. Hattest du jemals einen solchen Moment? Wenn ja, wie gingst du damit um bzw. hast du für unsere Leser einen Tipp, wie man wieder die Schreibfeder schwingen lassen kann? 

Das geht ganz einfach: In solchen Momenten absolute Ruhe bewahren! Gaanz ruhig bleiben. Wirklich voll -kom - men ruhig … rrrrrchchchch … WAAA! Wo waren wir stehen geblieben? Ach so: Also, bei Schreibblockaden absolut ruhig bleiben!


5. Dein Debüt war „Sommer im Kopf“, magst du die Geschichte einmal mit 2-3 Sätzen beschreiben und wie sie entstand?

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Text„Sommer im Kopf“ ist eine bezaubernde Liebesgeschichte von der frechen und fünfzehnjährigen Mika, die schwer erkrankt in einer Klinik liegt. Ihr Leben ändert sich, als sich ein pummeliger Achtzehnjähriger in ihr Zimmer verirrt. Janus nimmt sie im Schlafanzug ins Kino, entführt sie auf den Balkon einer Luxussuite und trifft sich heimlich mit Mika im Untersuchungszimmer. Total durchgeknallt, der Typ. Janus eben.

Der Roman entstand aus einer preisgekrönten Kurzgeschichte.


Bild könnte enthalten: Text
6. Es klingt vom Klappentext her schon mega traurig und dramatisch – Krankheit gegen Liebe – wie würdest du die beiden Protagonisten beschreiben?

Es ist superwitzig, sinnlich – aber auch traurig. Protagonisten siehe vorhergehende Frage.


7. Hast du einen Einblick?

Nein, einen Ausblick. Du weißt schon, den von meinem verregneten Schreibtisch aus dem Fenster. Leseproben von „Sommer im Kopf“ gibt es übrigens auf der Facebook-Buchseite. Die heißt sogar genauso: Sommer im Kopf 😉.


8. Dein zweites Buch heißt Küssen ist Sünde und ist dieses Jahr im Juni erschienen, um was geht es und wie entstand die Idee?
Bild könnte enthalten: 1 Person, lächelnd, Text
„Küssen ist Sünde“ handelt von der fünfundzwanzigjährigen Krankenschwester Anna, die just an ihrem Geburtstag ihren Freund beim Fremdgehen erwischt. Hals über Kopf springt sie deshalb in einen wartenden Reisebus, also ohne nachzudenken (Annas absolute Stärke), und trifft dort auf Samuel, einen faszinierenden jungen Mann. Der nimmt sie kurzerhand mit ins märchenhafte Florenz. Da gibt es nur ein kleines Detail … Samuel ist angehender Priesterkandidat. Anna verliebt sich und das Abenteuer beginnt.

Die Idee entstand aus der Vorgabe, etwas über eine gutaussehende männliche Jungfrau zu schreiben. Da glitten dann meine Gedanken zum Priestertum – und Samuel war geboren.



9. Hattest du schon öfters mal eine Idee für ein Buch oder war es deine erste Idee, die auch direkt Gestalt annahm?

Standardantwort: Ideen habe ich ständig! Meine Antwort: Mit guten Ideen ist es wie mit einem scheuen, kleinen, süßen Reh. Man muss sich vorsichtig ranpirschen, dann sein großes Jagdgewehr in Anschlag bringen … und jetzt nicht mit der Wimper zucken! Genauere Details erspare ich meinen Lesern lieber …



10. Direkt am eigenen Geburtstag den Freund mit einer anderen zu erwischen muss schrecklich sein, hattest du für Anna einen Bezug zur Realität im Kopf? Eine Person, der ähnliches passiert ist oder war es da bloß deine Fantasie?

Haha. Hahaha. Das ist mal eine gute Frage! Die Geschichte beruht auf einer realen Begebenheit, die ich Eins zu Eins … aber das langweilt doch den Leser! Schnell wieder zu den interessanten Fragen wie „Hast du schon als Kind geschrieben?“


11. Wie würdest du dein Buch in einem Satz einem möglichen Leser beschreiben? Was macht es besonders lesenswert?

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich mich meinen Lesern nicht anbiedere. Sie müssen diesen superwitzigen und himmlisch sinnlichen und äußerst spannenden Roman nicht lesen! „Küssen ist Sünde“ nicht lesenswert! Absolut nicht!


12. In welchem Genre dürfen wir Küssen ist Sünde einordnen?

Ganz klar: Liebeserotikyoungadultromancedramabestseller-Roman


13. Gibt es eine Lieblingsstelle, die du mit uns teilen magst?

Meine Leser schlagen mir immer neue vor. Es scheint also einige in dem Roman zu geben. Ich kann mich einfach nicht entscheiden. 

Bild könnte enthalten: 1 Person, lächelnd, Text

14. Hast du schon weitere Ideen für die Zukunft?

Da wären wir wieder beim scheuen Rehkitz. Ich habe schon nachgeladen …


Noch ein bisschen Persönliches:


15. Veröffentlichst du deine Werke als Self-Publisher oder in einem Verlag? Wenn ja in welchem Verlag? 


Meine Bücher erscheinen unter BookRix. Dort sind auch extra lange Leseproben zu lesen:






16. Ist das Schreiben zurzeit dein Hauptberuf? Wenn nein, was machst du beruflich? 

Ich bin freiberufliche Grafikerin. 


17. Gibt es ein bestimmtes Ritual beim Schreiben? Hörst du Musik oder brauchst du etwas bestimmtest um dich auf deine Ideen konzentrieren zu können? 

Ich schenke meine Kaffeetasse in einem Winkel von 122,5° ein. Nur dann ist der Tag gerettet. Musik höre ich beim Schreiben kaum. Das mögen die Stimmen in meinem Kopf nicht.


18. Viele Autoren machen sich Notizen und schreiben erst dann am PC. Bist du genauso, oder schreibst du einfach drauf los? 

Ich schreibe hauptsächlich im Bett. Manchmal schlafe ich dabei ein. Aber ich träume meist, dass ich weiterschreibe – also alles in Butter!


Und nun zum Abschluss noch ein paar kurze Vorlieben:


Chips, Gummibären oder lieber Schokolade? 

Wieso oder?

E-Book oder das gute alte Papier? 

Wieso oder?

Jeans oder Rock? 

Ich verbitte mir solch intime Fragen!

Lieblingsort auf der Welt? 

20.000 Meilen unter dem Meer. Alternativ: Da, wo mich keiner findet.

Lieblingssong? 

Das ist schwierig. Vielleicht „Boys of Summer“? Ist mir gerade eingefallen.

Guten Lieblingsautor?

Momentan Truman Capote

Lieblingsfarbe? 

Meiner Schnürsenkel?

Lieblingsessen? 

Schnürsenkel. Mit Pesto-Soße.

Sommer oder Winterkind? 

Herbst natürlich. Alle Guten sind Herbstkinder.

Tee oder Kaffee? 

Wer oder was ist Tee? Ist das zum Einreiben?

Hast du für meine Leser zum Abschluss unseres Interviews noch ein absolutes Lieblingszitat, was du ihnen mit auf den Weg geben möchtest? 

Die Weisheit des Lebens: Es ist immer einer besser. Immer. 

Vielen lieben Dank, dass ich dieses Interview mit dir, liebe Katharina Klimt, führen durfte und du dir die Zeit dafür genommen hast. 

Aber gerne doch. Wo sind die Schnittchen?

Viel Erfolg weiterhin beim Schreiben und ich hoffe, wir werden noch viele weitere tolle Geschichten von dir zu lesen bekommen.

Ob ihr wollt oder nicht …


Freitag, 23. Juni 2017

Gewinnspiel mit Kajsa Arnold

Als Dankeschön für eure Treue und die 1300 Likes bei Facebook habe ich ein Gewinnspiel passend zum Wochenende für euch <3

Was könnt ihr gewinnen?

Zum Inhalt

Desire of my Heart - Berauschende Lust von [Corbin, Rhiana]Schon an ihrem ersten Tag als Sekretärin bei Biden Cooperation steht Brianna dem C.E.O gegenüber: Jaxson Biden ist attraktiv, er ist dominant ... und er hat keine Ahnung, dass Brianna nur hier ist, um ihn zu vernichten. Deshalb stürzt sie sich in eine verboten heiße Affäre mit ihm. Doch schon bald lässt sie das Begehren nach dem gut aussehenden Millionär schwach werden, und Brianna droht, ihr eigentliches Ziel aus den Augen zu verlieren...

3x je 1 E-Book Desire of my heart von Rhiana Corbin alias Kajsa Arnold

Lieben Dank an die Autorin und den Verlag 


Dienstag, 20. Juni 2017

Guten Morgen


Ich wünsche euch einen wunderschönen Dienstag ihr Lieben :)

Heute soll es wieder wenigstens eine Rezension geben, aber auch die Uni wartet mit einigen schriftlichen Aufgaben heute auf mich, dafür bedarf es erstmal einen Kaffee :D

Bild mit pho.to erstellt

Was steht bei euch an? Welches neue Buch begleitet euch in den Tag?
Habt einen schönen Tag <3


P.S.: Auf Facebook fehlen 10 Liksa zu 1300 - schafft ihr dies, startet noch heute ein Gewinnspiel <3

Freitag, 16. Juni 2017

Dankeschön Gewinnspielauslosung

Ich bedanke mich für eure Teilnahme und gewonnen hat:

Beate Damrath, bitte melde dich bei mir.
Herzlichen Glückwunsch, 
alle anderen nicht traurig sein, geht in Kürze weiter <3

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.