Sonntag, 12. April 2015

Rezension zu Nova & Quinton 1

Nova & Quinton. True Love: Nova & Quinton 1 - Roman



Preis :   8,99 (Taschenbuch)
              7,99 ( E-Book)
Länge : 400 Seiten



Zum Autor :

Die Bestsellerautorin Jessica Sorensen hat bereits zahlreiche Romane verfasst. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in den Bergen von Wyoming. Wenn sie nicht schreibt, liest sie oder verbringt Zeit mit ihrer Familie.


Zum Inhalt :

Aufwühlend, sexy, romantisch – die neue Serie von Bestsellerautorin Jessica SorensenAls Teenager wollte Nova Drummerin werden und ihre große Liebe Landon heiraten. Aber dieser Traum wurde in einem einzigen Moment zerstört. Nova ist überzeugt, dass sie nie wieder jemanden lieben wird. Bis sie den unverschämt attraktiven Quinton Carter kennenlernt. Er fasziniert und verwirrt sie. Und Nova ahnt, dass sie besser die Finger von ihm lassen sollte ...


Meine Meinung :


Eine neue Liebe obwohl man den Verlust der alten Liebe nie wirklich verarbeitet hat?

Es ist mein zweiter Roman von Jessica Sorensen und ich bin begeistert.
Die Story handelt von Nova und Quinton, die beide einen schweren Schicksalsschlag erlitten haben und nun den Weg in ihr Leben zurückfinden müssen.

Bereits der Beginn des Buches lässt einen als Leser schwer schlucken. Jessica Sorensen schreibt sehr anspruchsvoll. Wir bekommen zunächst im Prolog ein Einblick in Nova´s Befinden und lernen Landon kennen. Anschließend handelt der nächste Absatz von Quinton und dessen Vergangenheit und Lexi, die ihn nicht mehr loslässt.
Das ständige Wechseln der Perspektiven zwischen Nova und Quinton gefällt mir, wie bereits bei Ella & Micha, sehr gut.
Aber wer bereits etwas von ihr gelesen hat, weiß was ihn erwartet. Es gibt nicht immer das erwartete Happy-End und die ersehnten Szenen zwischen Nova & Quinton sind eher selten, aber genau dies, begeistert mich an Jessica Sorensen.

Ein weiteres Plus ist der Aufbau der Story, es ist interessant zwischendurch einzelne Ausschnitte von den jeweiligen Dämonen der Vergangenheiten zu lesen. Man selbst fühlt und leidet mit beiden Charakteren mit. Schade ist, dass das erhoffte Happy-End noch fehlt, da es sich hierbei aber erst um Teil 1 von 3 handelt, sehe ich dem optimistisch entgegen und es bleibt noch Hoffnung.

Zusammenfassend ein tolles Buch zwar mit eher düsteren Momenten und nur wenigen Glücklichen, aber ein Muss zum Lesen.Danke dafür an den Heyne Verlag und das Bloggerportal. Teil 2 kann kommen :)

♥♥♥♥♥







Kommentare: