Freitag, 22. Mai 2015

Rezension zu Tennessee Story 1

Zum Anbeißen süß: Tennessee Storys (Zuckergussgeschichten 1)


Preis: 6,95 (Taschenbuch)
         1,99 E-Book
Länge ca. 192 Seiten
Erschienen: 19.02.2015

Zum Autor:

Marah Woolf
Emma C.Moore ist das Pseudonym zu Marah Woolf, welche sonst eher Fantasieromane schreibt und unterem ihrem Pseudonym die Zuckergeschichten 1-3 veröffentlichte.
Marah Woolf wurde 1971 in Sachsen-Anhalt geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann, ihren drei Kindern und einer Zwergbartagame lebt. Sie studierte Geschichte und Politik und erfüllte sich mit der Veröffentlichung ihres ersten Romans 2011 einen großen Traum.

Zum Inhalt:

Annie liebt Lewis seit sie denken kann. Also eigentlich schon immer. Blöd nur, dass er das nicht weiß, und dass Annie jetzt zu seiner Hochzeit eingeladen ist. Obwohl sie gemeinsam auf dem Anwesen seiner Eltern in Tennessee aufgewachsen sind, hat sie es geschafft, ihm sieben Jahre aus dem Weg zu gehen. Leider hat sie es nicht geschafft, sich ihn aus dem Kopf zu schlagen. Dann steht er vor ihr, und die Elfe an seiner Seite entpuppt sich als arrogante Ziege. Annie ist schleierhaft, wie ihr bester Freund aus Kindertagen an diese Frau geraten konnte. Als er sie völlig unerwartet küsst, gerät Annies Welt vollends ins Wanken. Schließlich gehört es sich nicht und so leidenschaftlich schon gar nicht. Entgegen aller Vernunft hofft sie, dass es nicht bei dem einen Kuss bleibt ... Alle drei Teile können unabhängig voneinander gelesen werden.

Meine Meinung:

Cover: 
Bereits das Cover fand ich mega niedlich und daher musste dieses Buch einfach auf meinem E-Reader landen. Es passt perfekt zur Story :)

Schreibstil:
Die Autorin hat wirklich einen wundervollen Schreibstil. Es war das erste Buch was ich von ihr gelesen habe und es lies sich wie im Flug. Mittags angefangen war ich trotz zahlreicher Unterbrechungen bereits am Abend durch. Ich musste einfach jede freie Minute nutzen. Aber ihr werdet es schon merken, wenn ihr erst beginnt könnt ihr auch nicht anders.

Charaktere:
Annie : Sie ist seit Jahren in ihren Freund Lewis aus Kindheitstagen verliebt, bei dem sie damals mit ihren Eltern auf dem Land seiner Eltern lebte. Sie hatte eine tolle Kindheit mit ihren drei Freunden (Mary, Eric und Lewis) und vermisst diese Unbeschwertheit. Seit dem sie damals zum studieren fortging sind 7 Jahre vergangen, in denen es ihr nicht gelang Lewis aus ihrem Herzen zu verbannen. Nun wo sie keinen Job mehr hat und kurz davor steht Pleite zu sein, soll sie zur Hochzeit ihrer Jugendliebe nach Hause kommen.
Lewis: Steht kurz vor seiner Hochzeit mit Robyn. Doch als plötzlich Annie vor ihm steht, muss er sich über seine wahren Gefühle ins klare kommen. Man verliebt sich als Leser direkt in ihn, Er wäre schließlich der perfekte Schwiegersohn  oder gar Traummann, mit seiner sympatischen und rücksichtsvollen Art. Leider ist er nur manchmal etwas schwer von Begriff bzw. bringt einen ganz schön auf die Palme mit seinem Verhalten.
Robyn: Verlobte von Leiws. Elfenartig und zickig wie eh und je.
Eric: gehört ebenfalls zu den Freunden aus Kindheitstagen. Er arbeitet auf dem Hof der Familie Clancys und hilft Pete bei den Arbeiten rund um die Pferde. 
Mary : gehört zu den Freunden aus Kindheitstagen, kann leider zur der Hochzeit nicht kommen da sie Schwanger ist und Zwillinge bekommt.
Ruth und Arthur: Annies Eltern die bei den Clancys als Verwalter angestellt sind und sich um Haus und Garten kümmern. Annie ist ihre einzige Tochter, die sie endlich glücklich sehen wollen
Sue und Pete: Ein süßes Ehepaar, wobei sie als Köchin angestellt ist und er der Stallbursche.

Außerdem gibt es noch Lewis seine Eltern, Eric seine Mutter und Robyn ihr Vater.

Insgesamt sind alle Protagonisten sofort ins Herz zu schließen, in Ausnahme von Robyn und ihrem Vater. Sie sind alle sehr liebevoll dargestellt.

Story:
Es geht hauptsächlich um Annie und Lewis und deren Gefühle zueinander. Es ist wirklich fantastisch mit anzusehen, wie so gut wie jeder um deren Gefühle zueinander weiß ohne, dass die beiden es sich selbst eingestehen wollen. Annie versucht seit Jahren ihre Liebe für Lewis zu verdrängen und natürlich kann sie sich nicht vorstellen den ersten Schritt zu wagen, wo er kurz vor der Hochzeit steht. Sie versucht mit allen Mitteln ihm aus den Weg zu gehen und begegnet ihm ausgerechnet dann, immer wenn es gerade der Undenkbarste Moment ist.  Wie sich die Geschichte weiter entwickelt müsst ihr selbst herausfinden. :)

Fazit:
Wow, wow, wow..dieses Buch war klasse. Ich danke der Autorin, die mir mit ihrer süßen Zuckergeschichte einen tollen Tag beschert hat mit vielen tollen Schmunzel-Momente. Zum Anbeißen süß ist dieses Buch wirklich, natürlich vor allem der Hauptprotagonist. Liest es einfach selbst, aber ich kann es euch definitiv empfehlen, wenn ihr dem Alltag mal für eine kurze Zeit entfliehen wollt.

Definitiv: 

Hier geht es weiter zu Teil 2  


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen