Dienstag, 2. Juni 2015

Rezension Crazy about you

Crazy about you



Preis: 2,99 E-Book
         7,99 Taschenbuch
Erschienen: 1. Mai 2015 (E-Book)
                  27 Mai 2015 (Taschenbuch)
Länge: ca.122 Seiten

Zum Autor:
Bild
Das bin ich ...... eine Autorin, die ihre Romane auf ein Blatt Papier schreibt, die das Meer, ihre Dachterrasse (wo ihr die besten Ideen kommen) und ihre Büchersammlung über alles liebt. Immer noch keinen eBook-Reader besitzt, weil das Blättern in einem Buch, mit nichts zu vergleichen ist. Mal hier und mal dort lebt, weil die Welt einfach zu schön ist, um immer am gleichen Ort zu bleiben. Aber am meisten liebt sie Kalifornien - wo viele ihrer Geschichten spielen. 
(http://www.oldigor.com/skylar-grayson.html)

Zum Inhalt:

Harper hat es nicht leicht. Sie wurde verlassen und ihre Schwester Peach ist davon überzeugt, dass Harper einen neuen Mann braucht. Daher setzt sie alle Hebel in Bewegung, damit Harper sich bei einer Single-Börse im Internet anmeldet. Sofort knüpft Harper Kontakte und trifft auf den gut aussehenden und charmanten Dale, der hier eine Frau sucht, die er dominieren kann. Doch da hat er seine Rechnung ohne Harper gemacht. Die Lage spitzt sich zu, als Harper beruflich zu einem neuen Kunden muss, denn dieser kommt ihr sehr bekannt vor ... 

Meine Meinung:

Cover: Das Cover fiel mir gleich in die Augen. Es macht einfach Lust in das Buch hineinzuschauen.

Schreibstil: Die Autorin schreibt sehr flüssig, sodass man beim Lesen gar nicht merkt, wie schnell die Seiten verfliegen. Im Nu ist man durch.

Charaktere:

Harper: Innenarchitektin, die mit ihrer letzten Liebe einfach Pech hatte und vor dem Altar versetzt wurde. Noch heute träumt sie davon, sodass sie durch ihre Schwester dazu gezwungen wird sich in einer Singlebörse anzumelden. Was gewiss den ein oder anderen heißen Typen wach macht.

Dale: Er ist erfolgreich, gut aussehend, der absolute Traum einer jeder Schwiegermama. Von Harper direkt angetan, kämpft er, wenn auch etwas eigen um ihr Herz.

Peach: Harpers kleine Schwester, die manchmal die Erwachsenere zu sein scheint. Sie studiert und muntert ihre Schwester immer wieder auf.

Insgesamt sind alle Protagonisten auf Anhieb sehr sympatisch.

Story: Die Kurzbeschreibung sagt eigentlich bereist das Nötigste. Es knistert gewaltig und macht einfach Spaß.

Fazit:
Ein toller kurzer Roman. Für mich muss ein Roman nicht immer lang sein um perfekt zu sein. Gerade durch diese Kürze kam nichts unnützes vor. Die Autorin hat wirklich eine tolle, kleine Liebesgeschichte geschafft und ich hoffe demnächst vielleicht mit Peach und Bratford weiter lesen zu können. :)

Ich kann es euch sehr empfehlen, für ein paar nette Stunden am Abend klasse geeignet. 

Klar 

Kommentare:

  1. Sehr schöne Rezi. Schön kurz und knapp. Das mag ich. 😊 Danke dir 😊

    Liebe Grüße
    Eugenia (weitwegundganznah)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      es freut mich sehr, dass die Rezension dir gefallen hat :)

      Löschen