Dienstag, 9. Juni 2015

Rezension zu Hot Chocolate (2)

Hot Chocolate: Jill & George: Prickelnde Novelle - Episode 2



Preis: 2,99 E-Book
Länge: 51 Seiten
Erschienen: 13.März 2015

Zum Autor:
Charlotte Taylor

Charlotte Taylor ist das Pseudonym der Frankfurter Autorin Carin Müller, wenn sie Ausflüge in Richtung horizontaler Literatur unternimmt. Charlotte erblickte im Herbst 2014 das Licht der Welt, als man Carin aus verschiedenen Quellen nahelegte, ruhig etwas gewagter zu schreiben.

Seitdem streiten sich die beiden Autorinnen um Schreibzeit. Denn auch wenn sie vollkommen unterschiedliche Genres bedienen - im realen Leben teilen sie sich nicht nur einen Ehemann und einen Hund, sondern auch noch einen Körper. Und dieser Wirtskörper - obwohl durchaus funktional - verfügt standardmäßig nur über zwei Hände, zehn Finger und einen Kopf. Da kann es durchaus eng werden bei der Manuskripterstellung. Aktuell hat Charlotte die Nase vorn: Im ersten Halbjahr 2015 veröffentlichte sie die ersten vier Episoden ihrer Hot Chocolate-Serie. Im Herbst wird die zweite Staffel folgen.

Mehr Informationen gibt es für Charlotte auf www.charlottetaylor.de und für Carin auf www.carinmueller.de.


Zum Inhalt:

Die vier Studentinnen Ava, Jill, Kate und Lisa leben in einer schicken WG in Los Angeles. Um ihr Studium zu finanzieren, arbeiten sie nebenbei in der Bar Hot Chocolate, die Lisas Patenonkel Freddy gehört. Diese Kneipe ist beliebter Treffpunkt vieler Kommilitonen und Ehemaliger der Elite-Uni, die die vier Mädels besuchen. Ihre Studiengänge sind anspruchsvoll und zeitaufwändig. Für Beziehungen haben sie eigentlich alle keine Zeit. Doch Gelegenheit macht Liebe – oder zumindest Liebesnächte... 

In der zweiten Episode der Reihe versucht die blonde Schauspielschülerin Jill ihre Karriere auf besondere Art zu befeuern. Das geht gründlich schief und sie landet im Krankenhaus bei Dr. George. Dessen Fachgebiet ist die Notfallmedizin. Eigentlich ... 


Meine Meinung: 

Cover: 
Passend wie bereits das erste Cover. Ich finde treffender hätte es zum Titel kaum sein können.

Schreibstil:
Die Autorin schreibt sehr flüssig. Auch die Perspektivenwechsel gefallen mir sehr gut, wie bereits im ersten Teil, bekommt man auch von den anderen Mädels etwas zu lesen, nicht nur von der Hauptprotagonistin aus diesem Teil. 

Charaktere: 

Ava, Jill, Lisa und kate sind vier Studentinnen die eine klasse Wohnung oberhalb des Clubs Hot Chocolate besitzen bzw dort wohnen. Die Wohnung gehört Freddy, dem auch der Club gehört und der Lisa vor Jahren in seine Obhut genommen hatte.

Ava: Studiert Medizin, seitdem sie ihre Schwester damals durch Krebs verloren hat. Kommt aus einer guten Familie. Nebenbei arbeitet sie, wie die anderen hin und wieder im Hot Chocolate, da dies der Deal war, wodurch sie umsonst in der Wohnung leben dürfen. Ihre arbeit dort bezieht sich aufs Singen, in einer Band zusammen mit ihrem Ex. Ihr Liebesleben ist schon seit 2 Jahren lahm gelegt und Ava sehnt sich endlich wieder danach.. Mit Jack lief eine Nacht lang endlich wieder was. Seit 6 Wochen ist Funkstille, sie vermisst ihn, mag es aber nicht zu geben..ob es ihm auch so geht?

Jill: Hat ihren eigenen Kopf und will es unbedingt als Schauspielerin schaffen, was momentan nicht so läuft wie es sollte. In der Bar arbeitet sie hin und wieder als Cocktailmixerin hinter der Bar und in ihrer Freizeit geht sie am liebsten Surfen mit Julian...Diesmal gibt sie alles ihren Vater zum Oscar zu begleiten, was mit einer Aufnahme in die Notaufnahme und einer ziemlichen heißen Szene endet.. aber wer berührt ihr Herz wirklich: Sam, Dr. Lee oder doch Julian?

Lisa: Sie ist von Freddy aus ihrer Umgebung geholt worden und ist ihm sehr dankbar. Zur Zeit studiert sie Informatik und in der Bar arbeitet sie hin und wieder als Türsteherin. Nebenbei hackt sie alles was nicht Niet und Nagel fest ist.

Kate: Journalistin und mit Richard einen 17 Jahre älteren Lehrer zusammen, was die anderen Mädels nicht nachvollziehen können. In der Bar arbeitet sie als Kellnerin.



Fazit:
Zum Inhalt ist genug gesagt, ich kann es euch nur sehr empfehlen. Wen ihr Teil 1 mögt, macht mit 2 direkt weiter. Es ist wieder eine zuckersüße Kurzgeschichte mit einer kleinen Menge an knisternder Luft und Erotik. Es war sehr amüsierend wie Sam, ein cooler Typ offen sein Interesse an Jill zeigt, diese aber total abwehrend reagiert und nur genervt scheint. Sie verfolgt so schnurstracks ihren Plan, dass sie regelrecht Tomaten auf den Augen hat :)
Aber liest es doch selbst.

♥♥♥♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen