Dienstag, 4. August 2015

Rezension zu 4 Seasons - Zeiten der Lust (1)



4 Seasons - Zeiten der Lust: Roman Band 1















Preis: 9,99 E-Book
          12,99 Broschiert
Länge: 369
Erschienen: November 2014




Zum Autor:

Vina Jackson ist ein Pseudonym, hinter dem sich zwei etablierte Autoren verbergen. Er ist ein bekannter Lektor, Radiojournalist, Kolumnist, der bereits neun Romane veröffentlicht hat. Sie arbeitet im Finanzsektor und ist eine feste Größe in der Londoner Fetisch-Szene. Ihre 80-DAYS-Serie war international ein Bestseller.


Zum Inhalt:


4 Seasons – vier Romane – ein lustvoller Reigen

Die attraktive rothaarige Summer, erfolgreiche Violinistin, ist durch den unerwarteten Tod ihres Liebhabers Dominik am Boden zerstört. Sie zieht sich von Freunden und Bekannten zurück und widmet sich ausschließlich der Musik. Um ihren Schmerz zu überwinden, begibt sie sich mit ihrer Violine auf eine Welttournee. Doch selbst Konzerte und Affären mit Unbekannten ändern nichts daran, dass Erinnerungen an die Nächte mit Dominiksie überwältigen und an den Rand der Selbstaufgabe treiben.

Dann wird Summer eines Tages von Antony, einem mysteriösen Theaterdirektor und Autor, kontaktiert – er lädt sie ein, die Musik zu einer Theateradaption von Dominiks zweitem Roman zu komponieren und aufzuführen. Antony weiß nichts von der intensiven und schmerzvollen Liebesbeziehung zwischen den beiden. Summer willigt ein und fühlt sich bald unwiderstehlich zu dem seltsamen Antony hingezogen ... Wird Antony die schöne Summer von Trauer und Schmerz erlösen können?


Meine Meinung:



Cover:
Das Cover erinnert mich direkt an Fifty Shades of Grey. Eine farbenfrohe Blüte die Offenheit und Erotik darstellen soll.

Story:
Will ich nichts weiter zu verraten, das meiste steht ja bereits oben. Dennoch sind es ja die gleichen Charaktere wie in 80 Days. Obwohl ich 80 Days noch nicht gelesen habe, konnte ich das Buch ohne große Schwierigkeiten lesen. Also nicht abschrecken lassen.

Fazit:
Ich muss leider gestehen, dass mich dieses Buch nicht vom Hocker hauen konnte und dass ich wahrscheinlich auch keinen weiteren Teil lesen werde.

Am meisten enttäuscht war ich leider von den erotischen Szenen. Vom Titel her 4 Seasons - Zeiten der Lust hätte ich mir etwas sinnlichere Szenen gehofft anstatt oberflächliche Sexszenen.


Auch war der Anfang nicht gerade schön. Es war alles sehr naiv und negativ im ersten Drittel. Ich war bereits kurz davor dieses Buch wegzulegen. Aber auch dieses Buch hatte die Chance verdient sich zu verbessern. Schließlich kann man es nicht immer jedem Leser Recht machen.

Dennoch konnte es mich auch im Fortgang nicht fesseln. Es fehlten die Emotionen die bei mir immer den Wow Effekt wecken. Auch die Ereignisse klangen mehr wie in einer Nacherzählung, wo die Spannung und der fließende Übergang in der Story fehlte.

Fantasie mäßig waren mir manche der Geschehnisse etwas gewagt, aber warum nicht. Dennoch fehlte mir leider der rote Faden, der mich in eine fesselnde Geschichte hineinzieht und nicht einen Punkt nach dem anderen abarbeitet.

Zusammenfassend war es leider nicht mein Roman, vielleicht lagen meine Erwartungen nach fifty shades of grey einfach zu hoch bei diesem Genre. Dennoch ist es ein durchschnittliches Buch.


4 Season ist hiermit erstmal für mich vorbei, aber ich werde 80 Days in Zukunft eine weitere Chance geben mich zu überzeugen :)


♥♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen