Donnerstag, 29. Oktober 2015

Mein erstes Bild :)

Noch bevor ich mir gestern die ersten Hefte gekauft habe,
hatte ich ein schönes Bild aus dem Internet gefunden.




Ein Bild, was mir den Einstige in mein neues Thema erleichtern sollte.
Die Motive gefielen mir auf Anhieb sehr gut und waren für meinen Geschmack auch in der passenden Größe für den Einstieg. Ihr werdet im Laufe der Zeit merken, dass viele Bücher mit sehr klein gearbeiteten Motiven werben.

Montag ging es los.
Die Idee kam durch das Stöbern in einer Buchhandlung und da der Tag sehr anstrengend war - Uni bis 18 Uhr - fand ich es ideal mit der sogenannten "Maltheraphie" zu beginnen. Lesen fällt mir leider Montags immer besonders schwer.
Das Malen fiel mir wirklich erstaunlich leicht, ohne groß zu Überlegen nahm ich den ersten Stift und malte drauf los, so ging es schließlich bis mir die Augen beinahe zu fielen. Ich merkte gar nicht wie die Zeit verschwand.
Voll und ganz konzentriert ließ ich all den Stress des Tages hinter mir und schlief im Anschluss sehr schnell und ruhig ein ohne jegliches Gefühl des Belebtseins, wie es an langen Tagen oftmals ist.


Dienstag und Mittwoch nutze ich derweil kleine Uni Pausen, wo ich im Anschluss gelassen und mit neuer Kraft getankt offen für den nächsten Kurs war.

Hier ein paar Bilder wo ihr sehen könnt, welche Stifte ich benutze/ benutzen werde und meine zwei neuen Bücher :)
Ich bin gespannt, wie ihr meine ersten Ergebnisse findet und freue mich auf eure Meinung.










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen