Samstag, 24. Oktober 2015

Rezension zu Am Horizont ein Morgen

Am Horizont ein Morgen



Preis: 9,99 Euro E-Book / Taschenbuch
Erschienen: 1.August 2015
Länge: 336 Seiten

Zur Autorin:

Eigentlich ist Anouska Knight Inneneinrichterin. Doch die Geburtstagstorten, die sie für ihre beiden Söhne backte, waren bald so beliebt, dass sie eine eigene Konditorei eröffnete. Der Aufruf zu einem Schreibwettbewerb ließ sie die Ofenhandschuhe aus der Hand legen und „Am Horizont ein Morgen“ verfassen, mit dem sie den Contest gewann. Seitdem ist sie hauptberuflich Autorin und lebt zusammen mit ihrer Familie in Staffordshire.



Zum Inhalt:

Für Fans von Jojo Moyes und Cecelia Ahern: Sie hat die Liebe ihres Lebens verloren - Hat sie noch einmal den Mut,
noch einmal neuanzufangen?

Es bedurfte nur einer tragischen Sekunde, um Holly Jeffersons Welt für immer zu verändern. Bei einem Unfall verlor sie ihren über alles
geliebten Mann. Seitdem sind zwei Jahre vergangen, und äußerlich
wirkt es, als hätte sie diesen Verlust überwunden. Sie führt ihre eigene Konditorei und lebt ihr Leben weiter. Doch tief in ihr sieht es anders aus: Sie fühlt sich verloren. Einsam. Zerbrochen. Und sie ist sich sicher, nie wieder wird sie lieben können. Bis sie Ciaran Argyll begegnet, einem Millionärssohn. Nichts scheint sie mit ihm gemeinsam zu haben.
Aber während sie ihn näher kennenlernt, spürt sie, dass auch er mit seiner Vergangenheit zu kämpfen hat …



Meine Meinung:


Zunächst einmal vielen lieben Dank an  Blogg dein Buch und den Mira Taschenbuch Verlag für dieses schöne Rezensionsexemplar.


Cover:

Das Cover bietet dem Leser ein wunderschönes, romantisches Bild, wobei ein Paar mit ihrem Hund und einem Regenschirm am Horizont entlang spazieren geht und wahrscheinlich der Sonne entgegen sieht.


Desweiteren wird diese romantische Szene noch mit Blumenranken, einer Straßenlampe, einer Bank und wild umherflatternden Schmetterlingen, vielleicht Schmetterlinge der Liebe, verschönert.

Die einfache, aber dennoch passende Farbwahl der Töne Pink, Violet und Grau sollte dem Leser spätestens das Genre verdeutlichen.

Insgesamt allein bereits vom Cover her betrachtet ein wunderschöner Liebesroman, mit viel Liebe zum Detail gestaltet, der hervorragend zu meinen Liebesromanen, wie zum Beispiel von Paige Toon ins Regal passt.


Schreibstil:

Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht der Protagonisten Holly. 
Es fiel mir leicht dieses Buch zu Lesen, da der flüssige und leichte Schreibstil wie von selbst durch das Buch führte.

Auch mit der Protagonisten, aus deren Sicht das Buch geschrieben ist, fühlt man sich sofort verbunden und kann sich bildhaft in die Situationen hineinversetzen.
Die Liebesgeschichte besteht aus der richtigen Mischung an Emotionen, Gefühlen und Humor, sodass auch das ein oder andere Schmunzeln beim Lesen nicht aus bleibt. 
Besonders mitreißend und gefühlsvoll wurden die Erinnerungen an ihren verstorbenen Ehemann geschildert, aber lasst euch selbst überraschen.
Charaktere:

Holly Jefferson:

2 Jahre ist es her, dass ihr Ehemann Charlie bei einem Unfall ums Leben kam, seitdem versucht sie ihren Alltag zu meistern.

Zusammen mit Jesse führt sie ihre eigene Konditorei und liebt das Backen und Gestalten von verführerischen Leckereien, auch wenn ihr dies alles große Freude bereitet, fühlt sie sich innerlich noch immer wie erschlagen.

Zudem wohnt sie noch immer in ihrem alten Haus, was es gewiss nicht leichter macht, alles zu verarbeiten. An ihrer Seite hat sie ihren Hund Dave und ihre Schwester, doch auch die können ihre innere Leere nicht vollständig fühlen.

Als ein geheimnisvoller, attraktiver Mann in ihr Leben tritt, muss Holly lernen und erkennen, dass das Leben auch ohne ihren Ehemann weiter gehen muss, denn auch er hätte es so gewollt.


Story:

Ein halbes Jahr ist es nun her, das Charlie ums Leben kam und Holly versucht allein mit ihrem Hund Dave und ihrer Liebe zum Backen den Alltag wieder in den Griff zu bekommen.

Ohne ihre Konditorei wäre sie wahrscheinlich vollends in die Tiefe gestürzt, so jedoch lebt sie für ihre Torten.

Als sie eine spezielle Torte machen und ausliefern soll trifft sie auf die reiche Familie Argyll, die völlig anders lebt als sie. Ebenso tritt somit der Sohn Ciaran in ihr Leben und lässt sie von da an kaum noch los.


Mehr möchte ich euch gar nicht verraten, um die Spannung nicht zu nehmen. Macht euch euer eigenes Bild und ihr werdet merken es lohnt sich.
Gefühlsvoll und Real sind zwei entscheidene Eigenschaften dieses Buches.

Fazit:

Eine sehr schöne und gefühlsvoll geschrieben Geschichte von Anouska Knight, welches zwar mein erstes Buch von ihr war, aber gewiss nicht mein letztes.

Besonders gelungen war die Darstellung von Holly´s Trauer. Ich fühlte mit wie sie unter diesem schrecklichen Verlust litt und kann nur beten, dass man so etwas niemals am eigenen Leib spüren muss.

Es gibt nichts schlimmeres, als einen wichtigen Menschen von einem Moment zum anderen zu verlieren ohne sich verabschieden zu können.

Insgesamt war der Umgang und die Verarbeitung der Trauer sehr schön beschrieben, vor allem aber realistisch und auch für den Leser absolut verständlich.
Es war schön zu lesen, wie sich nach und nach eine neue Liebesgeschichte anbahnt und wie Holly somit einen neuen Weg gezeigt bekommt, dass es auch nach einem tragischen Verlust noch weiter geht. Schließlich würde doch jeder wollen, dass seine Liebe auch nach dem eigenen Tod ein neues Leben anfängt, was niemals bedeutet dass man das alte komplett vergisst.
Probleme und Hindernisse sind immer da, aber sie zu meistern und die Liebe darin zu finden ist das Schönste im Leben.

Eine wundervolle Story, aber lest selbst. ♥♥♥♥♥



Kommentare:

  1. Huhu :)
    Ich hatte dieses Buch auch von blogg dein buch und mich interessiert es was andere über das Buch denken. Deine Rezension ist wahnsinnig ausführlich geschrieben und macht wirklich Lust das Buch zu lesen. Daumen hoch!

    AntwortenLöschen
  2. Huhu :)
    Ich hatte dieses Buch auch von blogg dein buch und mich interessiert es was andere über das Buch denken. Deine Rezension ist wahnsinnig ausführlich geschrieben und macht wirklich Lust das Buch zu lesen. Daumen hoch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen,
      danke das freut mich, ich bin auch immer sehr neugierig, wie ein Buch anderen gefällt.
      Wünsche dir einen schönen Mittwoch
      Lisa

      Löschen