Dienstag, 24. November 2015

Rezension zu Wild Ones - Verführung

The Wild Ones: Verführung - Roman



Preis: 8,99 Taschenbuch / 7,99 E-Book
Länge: 352 Seiten
Erschienen: 11.Mai 2015

Zur Autorin:

Michelle Leighton wurde in Ohio geboren und lebt heute im Süden der USA, wo sie den Sommer über am Meer verbringt und im Winter regelmäßig den Schnee vermisst. Leighton verfügt bereits seit ihrer frühen Kindheit über eine lebendige Fantasie und fand erst im Schreiben einen adäquaten Weg, ihren lebhaften Ideen Ausdruck zu verleihen. Sie hat bereits 13 Romane geschrieben. Derzeit arbeitet sie an weiteren Folgebänden, wobei ihr ständig neue Ideen, aufregende Inhalte und einmalige Figuren für neue Buchprojekte in den Sinn kommen. Lassen sie sich in die faszinierende Welt von Michelle Leighton entführen – eine Welt voller Überraschungen, ausdrucksstarken Charakteren und trickreichen Wendungen.

Visit her website: http://www.mleightonbooks.com/


Zum Inhalt:

Camille »Cami« Hines ist die über alles geliebte Tochter des Vollblutpferdezüchters Jack Hines, der die Champions des Südens hervorbringt. Abgesehen davon, dass sie sich manchmal ein wenig eingeengt fühlte, war Cami bislang eigentlich recht zufrieden mit ihrem Freund, ihrem Leben und ihrer Zukunft – das war, bevor sie Patrick Henley kennenlernte. »Trick« verwischt die Grenzen zwischen dem, was Cami will, und dem, was von ihr erwartet wird, und stürzt sie in einen Strudel aus Leidenschaft, Verpflichtungen und grenzenlosem Begehren.



Meine Meinung:

Cover:

Ein sehr ansprechendes und passendes Cover zum Genre New Adult. Die helle Farbwahl konnte mich besonders in den Bann ziehen und auch im Hinblick auf die weiteren Teile ist alles sehr stimmig und ein absoluter Regalhingucker.
Die Personen können wir gut mit unseren beiden Protagonisten Cami und Trick in Verbindung bringen.

Schreibstil:

Es ist nicht mein erstes Buch der Autorin und nachdem mich Addicted to you bereits völlig in den Bann ziehen konnte, bin ich auch von diesem Reihenauftakt nicht weniger begeistert. Flüssig, locker und leicht erleben wir die Geschichte von Cami und Trick, eine Liebesgeschichte mit Höhen und Tiefen, die sich dank des sehr bildlichen Schreibstils wunderbar liest.

Auch die erotischen und prickelnden Szenen sind sehr schön beschrieben, sodass natürlich auch das Knistern für den Leser spürbar ist.

Ein weiterer positiver Punkt den ich zur Zeit bei vielen Büchern dieses Genre lobe, ist der Perspektivwechsel. Auch bei Wild Ones erleben wir das Geschehene abwechselnd aus den Sichten unserer beiden Hauptprotagonisten Cami & Trick. So bekommen auch wir Leser genauere Einblicke in die Gefühle und können Handlungen besser nachvollziehen.


Charaktere:

Cami: 

Tochter eines Gestütsbesitzers und unsere Hauptprotagonistin.
Sie teilt die Leidenschaft für Pferde mit ihrem Vater und wächst von Tag zu Tag zu einer selbstbewussten und verantwortungsvollen jungen Frau heran, die sogar plant eines Tages in die Fußstapfen ihres Vater´s zu treten.

Von Anfang an ist die Anziehungskraft von Trick zu spüren und baut sich nach und nach immer weiter auf, während Brent immer weiter in den Hintergrund gerät.  Sie ist eben nichts besonders, sondern läuft eher nach einem Alltagsmuster von Tag zu Tag ab...Cami ist also in der Enge, sich zu entscheiden, zwischen dass was selbst ihr Vater will oder dann doch den Bad Boy der ihr Herz schneller schlagen lässt.


Cami´s Vater  (Jack Hines) :

Pferdezüchter und wenn ich ehrlich sein soll mir zu Beginn doch etwas unsympatisch. ^^
Warum? Weil er im Hinblick auf seine Tochter sich manchmal schon etwas sturr stellt..aber findet es doch selbst heraus.

Dem Vater wäre es am liebsten wenn er seine Tochter mit Brent zusammen wüsse..schließlich will er sie doch nur schützen.


Patrick (Trick):

Kommt aus weniger guten Familienverhältnissen. Obwohl er eigentlich ein Studium hat, kommt er kurzer Hand nach Hause zurück um sich um seine Mutter und seine kleine Schwester zu kümmern, denn seine Familie ist ihm wichtiger als Wohlstand. Um dennoch Geld zu verdienen beginnt er auf der Ranch von Cami´s Vater zu arbeiten.. er ist der sexy Bad  Boy der Cami´s Leben aus den Bahnen reißt.


Brent:

Cami´s Freund und für mich leider ein kleiner Dorn im Auge, der auch Trick ziemlich nervt. Er ist die dritte Person im Bunde, die sich für meinen Geschmack zu sehr zwischen eine sich heranbahnende Lovestory drängt..

Story:

Bereits nach dem ersten Aufeinandertreffen von Cami & Trick ist die Luft spürbar geladen und die Verwirrung am Ende groß.
Viel mehr möchte ich euch gar nicht mehr verraten, die Inhaltsbeschreibung und meine obigen Erläuterungen verraten für den Anfang genug, schließlich möchte ich euch nicht alles vorweg nehmen. Aber es ist eine wunderschöne Geschichte, die mich begeistern konnte.

Fazit:

Wild Ones - Verführung von M. Leighton ist der Start einer neuen New Adult Serie, von denen es zur Zeit auf den Markt nur so wimmelt, warum sollte man also diese noch lesen?

Weil sie mich überzeugt hat. Eine Vorraussetzung ist jedoch, dass ihr mit dem Genre New Adult etwas anfangen könnt. Denn man merkt den beiden Protagonisten ihr Alter und ihre Erfahrung bzw. fehlende Erfahrung an. 

Ebenfalls sehr schön gefällt mir wie auch schon bei der Addicted to you - Reihe das nicht die Erotik sondern vor allem die Emotionen und die persönliche Entwicklung unserer Protagonisten im Vordergrund stehen.
Aber lasst euch doch selbst überraschen und entdeckt die Geschichte von Cami und Patrick.

Für mich war es eine schöne Lektüre und ein schöner Reihenstart, sodass auch Teil 2 demnächst bei mir einziehen darf, die beiden Protagonisten 

Vielen lieben Dank an das Bloggerportal und den Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar♥♥♥♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen