Montag, 23. Mai 2016

Interview mit D.L. Andrews

Liebe DL. Andrews,



ich freu mich sehr, dir heute einige Fragen zu stellen und denke auch meine Leser sind schon sehr gespannt. 



1. Zu Beginn stell dich doch bitte kurz selbst vor. 



DL Andrews Profilbild



Ich lebe mit meinem Mann und unseren beiden Söhnen im schönen Saarland und bin 32 Jahre alt. Mit dem Schreiben habe ich erst 2014 begonnen, möchte es aber nicht mehr missen. 




2. Wie kam es dazu, dass du zu schreiben anfingst? Hattest du eine bestimmte Person die dich ermutigt hat dein Vorhaben in die Tat umzusetzen? Wolltest du schon als Kind Bücher schreiben?

Ich war leidenschaftliche Leserin und habe angefangen, eine Fanfiction zu Anya Omah’s Von dir Reihe zu schreiben, die ich für sie drucken ließ und ihr zu Weihnachten geschenkt hatte. Nadine Kapp hatte sich bereit erklärt, vorher drüber zu schauen und mich im Nachhinein ermutigt, wenn nicht sogar genötigt ;-), weiter zu schreiben... 

Also habe ich die Fanfiction weiter ausgearbeitet und umgeschrieben, daraus wurde dann mein Erstlingswerk Never is a long time. 


3. Gibt es einen bestimmten Ort, wo du dich zum Schreiben zurückziehst?

Nein, ich sitze im Wohnzimmer am Laptop, ziehe meine Kopfhörer auf und mache Musik an. Dann kann ich vollkommen abschalten und los schreiben.


4. Unter meinen Lesern gibt es bestimmt auch den ein oder anderen, der selbst schon mal zumindest angefangen hat etwas zu schreiben und irgendwann an eine Stelle kam wo er nicht mehr weiter wusste. Hattest du jemals einen solchen Moment? Wenn ja, wie gingst du damit um bzw. hast du für unsere Leser einen Tipp, wie man wieder die Schreibfeder schwingen lassen kann? 

An der Stelle war ich gerade bei meinem neuen Buch sehr oft. Ich habe dann einfach aufgehört, mir Gedanken darüber gemacht, wie es weitergehen könnte und ein, zwei Tage Abstand genommen. Danach funktionierte es meist wieder. Ansonsten half es mir, mit jemandem darüber zu reden, der selbst schreibt. Dank Nadine Kapp, Stefanie D. Murphy und Ilka Hauck hab ich da ganz tolle Kolleginnen, die mir immer wieder Mut gemacht haben und auch bereit waren, sich mal anzuschauen, wo es hängt. Solche Menschen sind Gold wert und nur schwer zu finden. 


5. Los ging es mit deinem ersten Buch „Never is a long time“, wenn ich richtig informiert bin. Wie kam die Idee rund um Sebastian und Anna und wie lang hat der Schritt von der ersten Idee bis zur tatsächlichen Veröffentlichung wirklich gedauert?

Wie bereits erwähnt, war es eine etwa 80 seitige Fanfiction, die ich in etwa 2 Monaten geschrieben hatte. Nach Weihnachten dann ging die Umschreibung los und im Juni erschien das Buch, das dann 180 Seiten umfasste.


6. Magst du den Lesern erzählen, was sie in deiner ersten Geschichte erwartet?

Sebastian ist ein Mann, dem Gefühle fremd sind. Er will seinen Spaß, ist dabei immer ehrlich und fährt gut damit. 

Als er jedoch auf Anna trifft ändert sich alles. Er spürt zum ersten Mal, wie es sein kann, wenn man Gefühle zulässt und blockt sofort ab, weil er Angst hat... Angst davor, Anna nicht zu genügen, wenn sie erfährt, dass er... natürlich verrate ich das jetzt nicht! Wenn ihr es wissen wollt, müsst ihr es selbst lesen :-D


7. Weiter ging es dann mit dem ersten Teil deiner Able – Reihe. Bevor ich direkt zum ersten Teil komme, was erwartet uns Leser in der Reihe? Wofür steht Able und wie viele Teile hast du geplant?

In der Able-Reihe erwarten euch Liebesgeschichten, die mit einer guten Portion Drama gespickt sind... Es war eine Freude, diese Bücher gemeinsam mit Nadine Kapp zu schreiben und eine tolle Erfahrung. 

Loveable - bedeutet liebenswert, denn jeder ist auf seine Weise liebenswert. 

Findable - bedeutet, dass das Herz zu dem Menschen zurückfindet, den es liebt, auch wenn der Verstand es nicht erkennt...

Forgivable - steht für die Liebe, die beinahe alles verzeihen kann, wenn sie nur groß genug ist. 

Mit den drei bereits erschienen Teilen ist die Reihe beendet. 


8. Der erste Teil Loveable dreht sich um Tom und Melina, wobei die Geschichte auch eine schlimme und nicht einfach zu handhabende Krankheit thematisiert. Wie kamst du zu der Idee? 

Nadine und ich hatten uns im Chat darüber unterhalten, dass es doch mal interessant wäre, eine Geschichte zu schreiben, in der man den Umgang und das Handeln eines Betroffenen näher kennenlernt. Und so entstand kurzer Hand die Idee dazu :-)


9. Borderline ist keine einfache Krankheit und kostet viel Kraft, womit sich auch der Protagonist Tom beschäftigen muss, denn Melina, die er sehr gerne hat, leidet an BPS. Wie bist du an diese Geschichte ran gegangen? 

Da ich früher, noch in der Schulzeit, eine Freundin hatte, die ebenfalls daran erkrankt war, konnte ich mich noch gut daran erinnern und habe viel von damals mit einfließen lassen. Ich hoffe, es ist mir gelungen, Tom zwar einfühlsam, aber nicht zu weich erscheinen zu lassen. 


10. Der zweite Teil der Able – Reihe ist im Januar erschienen, Findable. Magst du dem Leser kurz erzählen, was ihn erwartet?

David war Soldat und musste zu einem Einsatz nach Afghanistan, von dem er nicht zurückkehrte. Elisa lebt in Ungewissheit, da sie nicht weiß, was geschehen ist. Doch die Liebe zu David hindert sie daran, sich auf jemand anderen einzulassen. Gerade als man glaubt, sie könnte es nun doch, taucht David wieder auf. Jedoch erinnert er sich nicht an sie und so ist ein Chaos vorprogrammiert...


11. Findable handelt von der Geschichte rund um Elisa und David. Eine auf den ersten Blick ziemlich dramatische Liebesgeschichte.. was würdest du in Elisa´s Situation tun? Wenn man nicht weiß, ob der eigene Freund nun tot ist oder noch lebt? 

Ich weiß es nicht und ich hoffe, niemals in eine solche Situation zu geraten. Aber ich glaube, ich würde die Hoffnung niemals aufgeben. Zumindest würde ich es versuchen. 

12. Elisa scheint Glück zu haben, denn David taucht wieder auf, jedoch ohne sie zu erkennen…im Klappentext stehen zwei wunderbare Fragen, die es genau auf den Punkt bringen:

Ist aufgeben das Beste, wenn man den Glauben an die Liebe verloren hat? 
Oder lohnt es sich zu kämpfen, da die wahre Liebe bekanntlich alles überwindet? 

Du als Autorin hast dich natürlich für eine Antwort entschieden, aber Bücher sind ja manchmal einfach nur Träume, wo villt nicht immer gehandelt wird, wie man es im wahren Leben tun würde. Was würdest du einem Menschen in Elisa´s Situation raten? Wie würdest du selbst entscheiden?

Für die Liebe lohnt es sich immer zu kämpfen. Auch wenn man nicht immer gewinnen kann, muss man sich aber nie vorwerfen, es nicht wenigstens versucht zu haben! 

Also geht raus und kämpft um das, was euch wichtig ist. Viel zu schnell kann alles vorbei sein und man macht sich ewig Vorwürfe und stellt sich die Frage: Was wäre, wenn? 

13. Der dritte Teil erblickte vor kurzem die Leserwelt. Forgivable. Eine Geschichte um Dennis und Sina, einem Playboy/ Bad Boy und einer jungen Frau. Was erwartet uns in ihrer Story?

Drama, Tränen und ein Geheimnis, das beinahe alles zerstört :-)

14. Ein Geheimnis kann vieles zerstören, so scheint es auch in dieser Geschichte zu sein. Was hälst du persönlich von Geheimnissen gegenüber jemandem den man liebt. Kannst du es verstehen, wenn man etwas nicht gleich preisgeben mag? 

In Sinas Fall kann ich es bis zu einem gewissen Punkt nachvollziehen, warum sie es ihm verschweigt. Aber irgendwann muss er einfach die Wahrheit erfahren...

Generell finde ich, dass man mit Ehrlichkeit immer am weitesten kommt! 

15. Die Teile deiner Able – Reihe sind in sich abgeschlossen, empfiehlst du deinen Lesern trotzdem die richtige Reihenfolge einzuhalten? Können wir vielleicht dadurch altbekannte Gesichter in den Folgebänden wiedersehen?

Ich würde sie in der richtigen Reihenfolge lesen, da man die Charaktere aus Teil zwei und drei bereits vorher kennenlernt.


16. Am 1. Mai erblickt dein neues Baby die Bücherwelt. Bist du aufgeregt, wenn eine neue Veröffentlichung ansteht? Und was tust du dagegen?

Natürlich bin ich immer aufgeregt, wenn eine Veröffentlichung ansteht. Bei Love vs. Fight jedoch ist es um ein vielfaches schlimmer... dazu muss ich sagen, dass es das erste Buch überhaupt ist, das ich angefangen habe zu schreiben, aber erst das fünfte, das veröffentlicht wird. Ich habe ganz oft große Teile gelöscht und neu geschrieben, weil mir der Verlauf der Geschichte plötzlich nicht mehr richtig vorkam. Alle meine Bücher sind meine Babys, aber dieses hier ist mein absolutes Herzensprojekt. Und ich habe keine Ahnung, was ich gegen die Nervosität tun kann, denn nichts hilft...


17. Love vs. Fight – kurz und knapp, aber sehr ausdrucksstark bereits im Titel. Wie kam die Idee für Nick´s und Vicky´s Story, die es wirklich in sich hat?

Ich hatte einen Traum, der mich lange verfolgte, bis ich anfing, ihn aufzuschreiben...


18. Ich durfte dein neues Baby vorab bereits lesen und möchte mich dafür nochmal herzlichst bedanken. Ich muss gestehen deine anderen Bücher noch nicht zu kennen, aber ich kann mir gut vorstellen, dass wir als Leser dort langsamer in die Geschichte geführt werden. Hier schockst du uns direkt zu Beginn mit einer wirklich traurigen Wendung. Nick wird dadurch zu einem wandelnden Wrack, der erst durch Vicky wieder ins Leben zurück findet. Glaubst du auch im wahren Leben an sowas wie Schicksal? 

Ja, irgendwie schon. Es gibt Situationen im Leben, von denen ich glaube, dass man sie genau so durchleben muss, um zu dem zu werden, der man ist.


19. Eins muss den Lesern immer klar sein, Bücher sind zum Träumen da, nicht um jederzeit der Realität genauestens zu entsprechen und das ist auch hier so. Hast du Angst, das viele dein Ende vielleicht nicht akzeptieren, da wir es in der Realität anders machen würden?

Davor habe ich große Angst! Natürlich müssten die Reaktionen in der Realität vollkommen anders ausfallen, das ist mir klar. Aber ich schreibe Liebesromane, um der Realität zu entfliehen und ich finde, wenn man in eine fiktive Geschichte eintaucht, dürfen auch Reaktionen der Protagonisten fiktiv sein, sonst bräuchte ich kein Buch zu lesen. 


20. Magst du uns Nick und Vicky vielleicht jeweils in einem Satz beschreiben?

Oh je, das ist schwierig...

Der eigentliche Nick ist selbstbewusst, lebensfroh und steht mit beiden Beinen im Leben. 

Vicky musste früh Verantwortung für ihren Bruder übernehmen und ist eher sorgsam, zurückhaltend und hilfsbereit.


21. Elias, Mike und Jess – ach Gott, auch wenn sie nur Nebencharaktere sind, machen sie alle ganz schön viel Wirbel.^^ Können wir uns als nächstes auf einen der drei freuen? Und magst du schon verraten mit wem es weitergeht, bzw. was du für diese Reihe noch in Planung hast?

Der zweite Teil wird sich um Elias drehen und dann bekommt Mike seine Geschichte. Doch danach wird es vermutlich noch weitergehen ;-)


22. Ich liebe Zitate und viele meiner Leser bestimmt auch. Gibt es eine Textstelle die du uns besonders ans Herz legen magst?

Ein Zitat ganz zu Anfang der Geschichte, das Stefanie D. Murphy extra für dieses Buch für mich geschrieben hat:

"Wenn der Verstand und die Seele miteinander kämpfen, muss das Herz entscheiden, wer gewinnt." 


Noch ein bisschen Persönliches:

23. Veröffentlichst du deine Werke als Self-Publisher oder in einem Verlag? Wenn ja in welchem Verlag? 

Never is a long time und die Able-Reihe erschienen in Nadine Kapps Booklover Verlag. 

Die Love vs. Fight Reihe werde ich als Selfpublisher veröffentlichen. 


24. Ist das Schreiben zurzeit dein Hauptberuf? Wenn nein, was machst du beruflich?

Ich arbeite als freie Lektorin und schreibe zu gleichen Teilen, würde ich sagen.


25. Schreiben und Familienleben geht das immer gut zu vereinbaren?

Es klappt bestens. Meine Kinder, 4 und 5 Jahre alt, gehen ja noch relativ früh ins Bett und dann habe ich Zeit zum Schreiben. An manchen Abenden gönne ich mir eine Pause und verbringe sie gemütlich mit meinem Mann. 


26. Gibt es ein bestimmtes Ritual beim Schreiben? Hörst du Musik oder brauchst du etwas bestimmtest um dich auf deine Ideen konzentrieren zu können?

Ohne Musik kann ich nicht schreiben. 


27. Viele Autoren machen sich Notizen und schreiben erst dann am PC. Bist du genauso, oder schreibst du einfach drauf los? J

Notizen mache ich mir höchstens mal tagsüber, wenn ich ne tolle Idee habe, die ich erst abends umsetzen kann. 



Und nun zum Abschluss noch ein paar kurze Vorlieben:

Chips, Gummibären oder lieber Schokolade? 
Chips


E-Book oder das gute alte Papier? 
Beides 


Welches Buch liegt zur Zeit auf deinem Nachttisch?
Like a Hurricane - Never back down von Stefanie D. Murphy 


Lieblingsort auf der Welt? 
Gibt es keinen


Lieblingsfarbe?
blau


Meer oder Berge? 
Meer!


Lieblingsessen? 
Spaghetti 


Sommer oder Winterkind?
Ich selbst bin ein Herbstkind, mag aber den Sommer am liebsten ;-)


Tee oder Kaffee? 
Kaffee 


Lieblingsautor? 
Da gibt es ganz viele...
Anya Omah, Stefanie D. Murphy, Ilka Hauck, nur um ein paar zu nennen! 



Hast du für meine Leser zum Abschluss unseres Interviews noch ein absolutes Lieblingszitat, was du ihnen mit auf den Weg geben möchtest?

Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum! 

Ein Lebensmotto, das so viel gibt, wenn man es nur versucht! 


Vielen lieben Dank, dass ich dieses Interview mit dir, liebe DL. Andrews , führen durfte und du dir die Zeit dafür genommen hast. 

Viel Erfolg weiterhin beim Schreiben und ich hoffe, wir werden noch viele weitere tolle Geschichten von dir zu lesen bekommen.


Deine Bücher: 



'Never is a long time' - Niemals ist eine lange Zeit! Als sich Womanizer Sebastian diese Worte auf seine Haut tätowieren lässt, ist er der festen Überzeugung, dass so etwas wie Liebe für ihn nicht in Frage kommt - niemals! Doch durch Anna, wegen der er sich den Spruch überhaupt erst stechen ließ, gerät sein Motto mehr und mehr ins Wanken. Zu gerne würde er seinen Gefühlen für sie nachgeben. Doch da ist dieses Geheimnis, das er in sich trägt. Etwas, das es ihm unmöglich macht, ihr seine Liebe zu gestehen. Wenn Anna es schafft, dieses Geheimnis zu ergründen, könnte er sie für immer verlieren. Wird Sebastian sich überwinden können, sich ihr zu offenbaren?


Die Able - Reihe:
Jedes Buch ist in sich abgeschlossen und kann für sich gelesen werden. 

Teil 1: Loveable 
Teil 2: Findable 
Teil 3: Forgivable




Messer, Gabel, Schere, Licht … 
Tom Wagner lebt seinen Traum als Besitzer einer Szene-Bar in Berlin Mitte. Als eines Tages das bezaubernde Mädchen mit dem schüchternen Lächeln in seine Welt tritt, ist er sich sicher, sie ist das letzte Puzzleteil, das sein Leben endgültig perfekt macht. Nur konnte ihn nichts auf der Welt auf das Ausmaß der Probleme vorbereiten, die Melina mitbringt. 
Borderline ist eine Krankheit, mit der sich der lebensfrohe Tom bisher nie auseinandersetzen musste. Eine Beziehung mit der ebenso liebevollen wie verletzlichen Melina bringt ihn da rasch an die Grenzen seiner Belastbarkeit. 
Doch auch für Melina ist es alles andere als leicht. 
Aufgeben kommt für Tom nicht in Frage. Doch wie hilft man einem Mädchen, das sich selbst schon lange aufgegeben hat? 

(Achtung! Das Buch könnte Menschen mit dieser Krankheit triggern!) 




Vor drei Jahren musste Elisas Freund David zu einem Auslandseinsatz nach Afghanistan, 
von dem er nicht mehr zurückkehrte. 
Völlig verzweifelt läuft sie nur noch auf Autopilot, nichts ist mehr, 
wie es einst war und mit der Trauer ist das so eine Sache … 
Wie soll man mit jemandem abschließen können, wenn man nie auf Wiedersehen sagen konnte? 
Und wie soll man sich auf ein neues Leben einlassen, wenn das Herz noch an dem alten festhängt? 
Als alles verloren scheint, taucht David plötzlich wieder auf. 
Doch der Mann, der aussieht wie ihr Freund, erkennt sie nicht wieder. 
Ist aufgeben das Beste, wenn man den Glauben an die Liebe verloren hat? 
Oder lohnt es sich zu kämpfen, da die wahre Liebe bekanntlich alles überwindet? 





Dennis ist ein Playboy, dem Gefühle völlig fremd sind. 
Bis Sina in sein Leben tritt und es vollkommen auf den Kopf stellt. 
Doch anstatt zu seinen Gefühlen zu stehen, läuft er davon und verletzt seine Angebetete zutiefst. 
Seine Versuche, sie zurückzugewinnen, bleiben vergebens 
und geschlagen stellt er fest, dass er das Wichtigste verloren hat. 
Monate vergehen, bis sie plötzlich erneut aufeinander treffen. 
Die Freude hält jedoch nur solange, bis Dennis feststellen muss, 
dass Sina ihm etwas verheimlicht hat. 
Wird das Geheimnis nun endgültig alles zerstören? 
Oder besitzt die wahre Liebe die Kraft, alles zu verzeihen?





Deine neue Reihe:

Dies ist der erste Teil einer Reihe. Die Bücher sind jedoch in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden. 


Band 1: Nick 
Band 2: Elias (voraussichtlich August 2016) 
Band 3: Mike (voraussichtlich Dezember 2016)






Tausend Gedanken, tausend Gefühle, tausend Träume 
- und nur ein Herz, das alles bewältigen muss. 

Nick und sein Bruder Ben leben für den Fußball … zumindest so lange, bis Ben brutal aus dem Leben gerissen wird. 
Nick, der glaubt eine Mitschuld am Tod seines Bruders zu tragen, droht an seinem Selbsthass zu zerbrechen. Er schwört Rache und landet schwer verletzt im Krankenhaus, wo er erst Tage später wieder erwacht. An seinem Bett sitzt eine junge Ärztin, die ihn augenblicklich fasziniert. Auf unerklärliche Weise fühlt er sich ihr verbunden und tatsächlich gelingt es Vicky, Nick zurück ins Licht zu führen, nachdem er in der Dunkelheit gefangen war. 
Die beiden sind glücklich, bis das Schicksal zuschlägt und ihnen übel mitspielt. 
Werden sie das Unmögliche möglich machen? 
Oder ist am Ende Blut doch dicker als Wasser? 


Kommentare:

  1. Wow ❤
    Ein wirklich super schönes Interview. Es hat mir sehr gefallen das Interview zu lesen :)

    Liebe Grüße
    Saskia Kämena

    AntwortenLöschen
  2. Wow ❤
    Ein wirklich super schönes Interview. Es hat mir sehr gefallen das Interview zu lesen :)

    Liebe Grüße
    Saskia Kämena

    AntwortenLöschen