Mittwoch, 16. November 2016

Pick-Ass Rocker Dämon Blogtour Tag 4 - 16.11

Einen wunderschönen Mittwoch ihr Lieben :)

Heute macht die Dead Riders Blogtour ihren Halt bei mir und ich nehme euch mit in die Welt von Ace und seinem Pick-Ass.

Wer die Reihe kennt, weiß worüber ich rede, aber alle anderen hören nun vielleicht zum ersten Mal davon.


In den vergangen drei Tage der Blogtour habt ihr schon einiges erfahren:

Los ging es mit der Reihe im Allgemeinen bei Sonja, danach wurde euch Ace von Andra und Amy von Nadine vorgestellt und heute bin ich dran.

Pick-Ass





Was ist das Pick - Ass überhaupt?

Das Pik-Ass ist auch als "Todeskarte" (im Engl. "Ace of Spades") bekannt. Sie ist deshalb in der populären Ikonographie besonders beim Militär aber auch bei Rockerbanden sehr beliebt.

 Das Pick - Ass und Ace gehören somit zusammen wie Pech und Schwefel oder wie sagt man noch so schön? ;)

Um euch dies zu verdeutlichen habe ich mich auf die Suche nach passenden Ausschnitten gemacht, viel Spaß beim Stöbern durch vier packende Teile mit Ace und Amy und natürlich dem Pick-Ass <3

_____________________________________________

"Ich bin nicht naiv, mir war klar, dass ihr Besuch einen Grund hatte. Jetzt, acht Wochen später weiß ich auch, dass sie wegen der Spielschulden meines Vaters gekommen sind, doch damals habe ich das einfach nicht verstanden. Vielleicht war ich mit der Situation einfach überfordert, oder vielleicht lag es an den silbernen Augen die sich in meine Haut gebrannt haben. Der Besitzer dieser Augen ist mehr als furchteinflößend. Seine langen schwarzen Haare, in Kombination mit den dunklen Bartstoppeln die sein Gesicht zieren, lassen ihn diabolisch aussehen. Ich weiß nicht genau wie alt er ist, aber seine grauen Augen wirken alt und allwissend. So als hätten sie auf dieser Welt schon viel zu viel Leid und Schmerz gesehen... Der Patch seines Clubs wirkt alt und abgewetzt. Auf der Höhe seiner linken Brust trägt er einen ein Prozent Aufnäher, während die rechte Seite mit dem Wort Präsident versehen ist. An seinem linken Arm befindet sich ein Patch das wie eine Spielkarte aussieht. 




Das Pik-Ass wird von einem Totenkopf ausgefüllt. Rauch schlängelt sich von der Pik-Spitze nach oben während im rechten unteren Eck ein verschwommenes A zu erkennen ist. Eigentlich hätte mich spätestens dieser Anblick aufschrecken lassen sollten, immerhin hat das Patch eine erschreckende Ähnlichkeit mit der Spielkarte, die an die Eingangstüre gespießt wurde. Aber aufgrund der Angst und der Unsicherheit hat mein überfordertes Gehirn damals noch keine Verbindung hergestellt.

Die großen kraftvollen Hände des Mannes münden in muskulösen Armen. An seinen Fingern sehe ich ungewöhnlich viele Ringe, einer von Ihnen ist ein schwarzer Totenkopf, der eine silberne Krone trägt – sehr merkwürdig.

Der Präsident ist ein furchteinflößender Mann - viel zu groß und viel zu kraftvoll. Sein breiter Rücken und sein muskulöser Nacken sind beeindruckend. Doch trotz der Tatsache, dass ich mich vor ihm fürchte, kann ich meinen Blick einfach nicht von ihm abwenden – der Dämon hat mich in seinen Bann gezogen..." 


_____________________________________________

Erneut fällt mein Blick auf das Pik-Ass Patch das seine Kutte ziert. Wenn ich nicht so verdammt viel Angst vor diesem Mann hätte, würde ich ihn jetzt gerne fragen was diese Spielkarte zu bedeuten hat.
Hat dieser Patch etwas damit zu tun das man ihn Ace nennt?
Dieser große, verdammt bedrohlich wirkende Mann, stellt für mich ein einziges Rätsel da - in naher Zukunft werde ich genug Zeit haben dieses Rätsel zu lösen.
_____________________________________________


Sein kompletter Brustkorb wird von einem gigantischen Pik-Zeichen eingenommen. Über der Spitze befindet sich eine schwarze Krone, während unter dem Motiv ein Schriftzug in seiner Haut verewigt wurde: ACE OF SPADES. Die drei Wörter werden von zwei kleinen Totenköpfen eingerahmt, die wie eine Miniaturausgabe des Clubzeichens aussehen. Was zur Hölle hat es nur mit diesem Pik-Ass auf sich?

_____________________________________________



Als mein Blick auf die zwei blutverschmierten Messer und das lange Gewehr, das darin liegt, fällt, stolpere ich erschrocken zurück. So eine Waffe kenne ich nur aus irgendwelchen Filmen. Fassungslos klappe ich den Deckel ganz auf und entdecke nun auch die Pik-Ass-Karte, die unter den blutigen Klingen liegt.

_____________________________________________


Erschrocken wirble ich herum und sehe Ace keine zwei Meter hinter mir stehen. Sein finsterer Gesichtsausdruck kann nur als dämonisch bezeichnet werden - seine angespannte Körperhaltung wirkt bedrohlich.
Heilige Scheiße...
Ohne lange darüber nachzudenken, wende ich mich wieder von ihm ab. Das Bild der Messer und der blutigen Pik-Ass-Karte flimmert vor meinem geistigen Auge auf.


_____________________________________________

"Um deine zweite Frage zu beantworten. Das Pick-Ass ist die Karte des Todes. Sie ist mein Zeichen und stellt die allerletzte Warnung da. In meiner Welt ist sie als Ace of Spades bekannt. Wer diese Karte an seiner Tür findet, weiß, dass ich auf der Suche nach ihm bin..."

_____________________________________________

Im obersten Fach liegen dutzende von Kartenspielen, in einer kleinen schwarzen Schachtel, die neben einem goldenen Totenkopf steht, befinden sich einzelne Spielkarten. Vorischtig ziehe ich die Schachtel aus dem Schrank und stelle erstaunt fest, dass das alles Pik-Asse sind. Manche sind schon richtig abgegriffen, sie sind zum Teil leicht vergilbt und alt, wieder andere wirken wie neu, ihre Oberflächen sind glatt und glänzend. Bei 89 höre ich auf zu zählen, verflixt, wie viele sind das? Erst bei genauerem Hinsehen entdecke ich, dass auf jedem Ass links unten im Eck ein Name und ein Datum geschrieben steht.

Fassungslos starre ich auf die vielen Asse, streiche mit meinen Fingern nachdenklich über das schwarze Pik-Zeichen. Die verängstigte Stimme meines Unterbewusstseins flüstert mir leise zu, dass diese mit Namen versehenen Asse ganz genau  das sind wofür ich sie halte - Todestrophäen. In einem Film habe ich mal gesehen, dass sich ein Killer für jedes neue Opfer ein kleines Kreuz auf den Rücken hat tätowieren lassen. Was ist, wenn sich Ace Pik - Asse mit den Namen seiner Opfer aufhebt? So als Erinnerung, damit die vielen verlorenen Leben nicht ganz vergessen sind...

_____________________________________________




Nach Trost suchend klammere ich mich an ihm fest. Meine Tränen tropfen auf das abgewetzte Leder seiner Kutte, laufen über das Pik-Ass-Patch, ehe sie schlussendlich langsam trocknen.

_____________________________________________



Aber bevor ich mir Gedanken über die Familienplanung mache, geht es jetzt erst mal ans Eingemachte. Wenn alles  so läuft, wie ich es mir vorstelle, liegt heute Abend eine Pik-Ass Karte mehr in der Schachtel in meinem Wohnzimmerschrank. Mit dem Tod dieses Mannes gehe ich einen weiteren Schritt Richtung Abgrund. Für meine Seele ist es eh längst zu spät, gerettet zu werden. Amy ist mein Paradies auf Erden, mit dem anschließenden Höllenfeuer habe ich mich längst abgefunden.



 _____________________________________________



Das Gewinnspiel


Beantworte jeden Tag unsere Tagesfrage als Kommentar auf dem jeweiligen Blog oder Facebook-Seite und sammle so wichtige Tickets für unsere große Verlosung am Ende der Blogtour. 
Je öfter du kommentierst desto höher ist deine Gewinnchance.

Eine Teilnahme ist bis einschließlich 22.11.2016 24 Uhr möglich!

Meine heutige Frage:

Wenn ihr an Amy´s Stelle wärt, wie würdet ihr auf Ace offenes Geständnis zur Pick-Ass Karte reagieren?  Hättet ihr Angst vor ihm oder würde euch seine offene Brutalität nicht stören?

"Um deine zweite Frage zu beantworten. Das Pick-Ass ist die Karte des Todes. Sie ist mein Zeichen und stellt die allerletzte Warnung da. In meiner Welt ist sie als Ace of Spades bekannt. Wer diese Karte an seiner Tür findet, weiß, dass ich auf der Suche nach ihm bin..."

Themen & Datum:

13.11. Rocker Dämon 
https://buchreisender.de/
14.11. Präsident Ace, der böse Dämon? https://bigsiswelt.blogspot.de/
15.11. Die unschuldige Retterin Amy? https://www.facebook.com/EineLeidenschaftfuerBuecher
16.11. Das Pik-Ass https://mexiis-leseparadies.blogspot.de/
17.11. 
Das Leben im Clubhaus https://derbuecherfuchs.de/
18.11. Old Lady  https://beatelovelybooks.blogspot.de/
19.11. Die Leidenschaft zwischen den beiden https://www.facebook.com/BooksweltofLove
20.11. Ausblick auf weitere Projekte https://eineleidenschaftfuerbuecher.blogspot.de/

Kommentare:

  1. Huhu.
    Danke für die tolle Vorstellung!
    Klar hätte ich Angst. Das erste was ich tun würde, wäre zu versuchen abzuhauen :D
    Ich wäre die erste, die versucht die Polizei zu verständigen und Hilfe zu holen :D
    Liebe Grüße, Saskia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)
      schön dass dir mien Beitrag gefallen hat.
      Oh ja aber die Polizei könnte einem bei Ace auch nicht helfen ^^
      Lg Lisa

      Löschen
  2. Angst. Ja Angst wäre definitiv mein erstes Gefühl.
    Ich glaub den wenigsten dürfte es so nicht ergehen
    Wenn sich die Chance zur Flucht ergeben würde, würde ich diese ergreifen
    Ob es gelingt ist natürlich eine ganz andere Frage

    Liebe Grüße JessiBienchen
    JessiBienchen91@hotmail.de

    AntwortenLöschen
  3. Ja, ich hätte Angst und es würde mich auch arg stören.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  4. In dem Moment schon, aber spätestens bei der Trophäen Sammlung wäre ich weg. Der Typ ist ja nen Fall für Criminal Minds. 😂

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja auf jeden Fall :D
      Coole Idee ^^

      Lg Lisa

      Löschen
  5. Hm Angst auf alle Fälle und wenn die Möglichkeit zur Flucht da ist würde ich sie ergreifen. Danke für den tollen Tag und Infos .
    Lg Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer wieder gerne, freut mich, dass du vorbeigeschaut hast.
      Ich glaub fliehen ist bei Ace schwierig ;)
      Lg Lisa

      Löschen
  6. Ich habe bereits alle 4 Teile gelesen und sie waren wirklich toll. Ich würde nicht sagen das ich Angst hätte zumindest, ohne selber in dieser Situation gewesen zu sein. Ich meine wie man dann letztlich in einer solchen Situation reagieren würde steht da auf einem anderen Blatt. Ein guter Freund meines Bruders ist ebenfalls in einem Rockerclub und ja, die Jungs sehen teilweise schon bedrohlich aus, aber ich kann nicht sagen das ich Angst vor ihnen habe und reizen eher meine Neugierde. Ich weiß und bin mir dessen bewusst das dort nicht ein Pazifist drin ist. Also nein ich hätte keine Angst und mich würde auch nicht die Brutalität abschrecken, denn meist tun sie es um ihre lieben zu schützen und dafür ist ihnen eben jedes Mittel recht. Ob ich allerdings finde das es immer der Richtige Wec ist, steht ebenfalls auf einem anderen Blatt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      oh ja sie waren alle toll und absolut zu empfehlen.
      Wow das ist ja mal interessant, dann siehst du solche Geschichten ja nochmal aus einem anderen Blickwinkel.
      Neugierde ist ein passender Begriff, wie ich finde und auch ansonsten stimme ich dir absolut zu.

      Lg und danke für deinen Eindruck Lisa

      Löschen
  7. Huhu
    Vieken dank für deinen Beitrag und sehr informativ.
    Klar, hätte ich auch Angst und würde auch um meinen leben bangen. Aber bevor ich mich in einer Beziehung mit einem Rocker eingehe, da muss man mit allem rechnen. SelbSt solche Taten oder sonstiges, machen sie ja auch um sich selbst und ihre Frauen bzw. Familie zu schützen.
    Lg Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      immer wieder gerne, schön, dass du vorbeigeschaut hast.
      Ja das stimmt :)
      Lg Lisa

      Löschen
  8. Hallo,

    ich hätte auf jeden Fall Angst.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  9. Ich hätte Angst und zwar gewaltige.
    LG Anja
    berschweiler.39@web.de

    AntwortenLöschen
  10. Ich wusste doch von vorne rein auf was ich mich eingelassen habe aber Angst als Frau natürlich ist auch alles neu für mich

    AntwortenLöschen