Freitag, 20. Januar 2017

Buchvorstellung Sita Torasi



Taschenbuch 13, 99 Euro
Länge: 337 Seiten
Erschienen: 10. Juli 2015

P.S.: Das Taschenbuch könnt ihr auch auf Wunsch signiert bei der Autorin bestellen <3
Einfach mal über Facebook ihr eine Nachricht senden bei Bedarf!

Zur Autorin:

Sita Torasi ist das Pseudonym einer Autorin, die sich unter realem Namen mit wundervollen Liebesromanen und Kurzgeschichten in die Herzen ihrer Leser geschrieben hat. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Norddeutschland.

Folgen Sie der Autorin auf facebook: https://de-de.facebook.com/SitaTorasi


Zum Inhalt:

Wenn man es am wenigsten erwartet, treffen Menschen zusammen, die einander von der ersten Sekunde an verfallen.

Verlangen, Leidenschaft und Lust beherrschen ihre Gedanken und ihre Körper.

Begleiten Sie in Lustvolle Begegnungen …

… Lisa auf eine Kreuzfahrt, auf der nicht Wind und Wellen für Turbulenzen sorgen, sondern die Begegnung mit einem außergewöhnlichen Passagier, der Lisas Herz und Körper auf erregende Weise zum Schmelzen bringt.

… Elena nach Sardinien, wo ihre Haut nicht nur von der Sonne brennt, sondern vor allem von den sinnlichen Berührungen des attraktiven Alessandro.

… Tatjana in die geheimnisvolle Welt des venezianischen Karnevals, bei dem sie Luca begegnet, der sie nicht nur mit seinen wundervollen Masken in seinen Bann zieht, sondern Tatjana auch Hals über Kopf in ein erotisches Abenteuer stürzen lässt.



Atemlose Begegnungen von [Torasi, Sita]


Textschnipsel

Lisa wischte ihre verschwitzten Hände an den Seiten ihrer Dienstkleidung ab. Rasch legte sie noch etwas Lipgloss auf und klopfte schließlich an die Tür mit der messingfarbenen Acht.
   Sekunden später, als hätte er sie erwartet, was natürlich Quatsch war, öffnete sich die Tür.
   »Ha…« Die Begrüßung blieb ihr im Halse stecken. Dafür spürte sie, wie flammende Röte ihre Wangen bedeckte.
   Christoph Münch wirkte ebenfalls überrascht, allerdings schien ihm seine Aufmachung im Gegensatz zu ihr nichts auszumachen. Er war nackt – also fast. Lediglich ein Duschhandtuch, das er um seine Hüften geschlungen hatte, verhüllte seine intimsten Körperteile. Wassertropfen perlten von seiner gebräunten Haut. Sein Haar war nass und stand wild in alle Himmelsrichtungen. »Lisa …«
   Sie wusste nicht, wo sie hinsehen sollte. Alles an ihm verwirrte sie. Seine bernsteinfarbenen Augen, in denen sie schon wieder versinken könnte. Seine Haare, die sie noch weiter verwuscheln würde. Seine vom Duschen feuchte Haut, die sie so gern berühren würde. Sie schob ihre Hände in die Taschen ihres Oberteils, um sie nicht tatsächlich auszustrecken und über seinen Brustkorb zu streichen. Nervös spielte sie mit ihrem Lipgloss. »Sorry, ich wusste nicht … also, ich komme lieber zu einem günstigeren … äh, Zeitpunkt …«
   Ihre Unsicherheit schien ihn zu amüsieren. Er streckte eine Hand aus und schob mit der anderen die Kabinentür weiter auf. »Kommen Sie doch herein. Ich dachte zwar, Sie wollten erst morgen …« 


Weitere Rezensionen zu ihren Werken

   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen