Montag, 13. März 2017

Rezension zu Good Boys Gone Bad (3) - Hingabe

Good Boys Gone Bad - Hingabe 3



Preis: 1, 49 Euro / 4,99 Euro
Länge: 117 Seiten
Erschienen: 7.03.2017

Zum Autor:


Louisa Beele ist das Pseudonym, unter dem ich meine Geschichten veröffentliche. Gleich mein erstes Buch »Hin und ... weg von dir« wanderte auf Platz 1 der Ebook-Besteller, wovon ich noch immer völlig überwältigt bin.
Anders als viele Autoren schreibe ich nicht schon seit Ewigkeiten, sondern habe nach einigen Versuchen in meiner Jugend eine längere Pause eingelegt. Bücher von völlig unterschiedlichen Autoren haben zwar immer einen großen Stellenwert in meinem Leben eingenommen, doch erst vor drei Jahren habe ich selber so richtig mit dem Schreiben begonnen.
Mit meiner Familie lebe ich im Bergischen Land in Nordrhein Westfalen und versuche weiterhin Geschichten zu erschaffen. Manchmal fällt es mir schwer, an etwas anderes zu denken oder etwas anderes zu tun, bevor ich selber weiß, wie sie enden.

Alle Neuigkeiten findet ihr hier:
www.louisabeele.net
https://www.facebook.com/pages/Louisa-Beele/438082916340652


Zum Inhalt:

Brittany Pearce und Julian Barazza haben eines gemeinsam. Sie halten sich nicht gern an Gesetze. Darüber hinaus verbindet sie allerdings nicht viel.
Als sie auf einer Party ein heißes, flüchtiges Abenteuer miteinander erleben, ahnen beide nicht, wer der jeweils andere ist und dass diese Begegnung unvergesslich bleiben wird. Denn sie sehen sich an dem Abend zwar zum ersten, aber nicht zum letzten Mal. Brittany ist Juwelendiebin und die Villa, in die sie in jener Nacht einbrechen will, gehört ausgerechnet Julian. Der erwischt sie jedoch auf frischer Tat und denkt gar nicht daran, sich von ihr bestehlen zu lassen. Julian hat ganz eigene Pläne, um ihr zweifelhaftes Talent für seine Zwecke zu nutzen. Kann sie ihm und seinen Forderungen widerstehen? Hat sie überhaupt eine Wahl?

Unter dem Titel GOOD BOYS GONE BAD veröffentlichen bekannte Erotikautoren sinnlich-düstere Liebesgeschichten, Dark Romance und erotische Thriller. Im Mittelpunkt stehen vermeintlich gute Kerle mit einer geheimen dunklen Seite – wenn du ihren Weg kreuzt, sag brav Bitte, und bete, dass sie nur Dinge mit dir anstellen, die dir auch gefallen …


Meine Meinung:


Cover:


Ein sehr schönes Cover, was sofort den Bezug zur Reihe herstellt nur einen anderen männlichen Protagonisten in den Mittelpunkt setzt. Mir gefällt sowohl das Motiv, als auch die Farbwahl. Sehr harmonisch und es macht neugierig.

Schreibstil:

Schon öfters in den Genuss von Louisa Beele´s Werken konnte mich auch ihr Bad Boy absolut überzeugen. Sie schreibt aus der Perspektive von Bree, der weiblichen Protagonistin und fesselnd mit einem lockeren und flüssigen Schreibstil. Einmal angefangen mag man es gar nicht mehr weglegen.

Die Charaktere haben mir trotz der ungewohnten Kürze von Louisa sehr gut gefallen. Sie waren real und authentisch und Bree mochte ich sofort. 
Julian ist ein absoluter Traum, auch wenn ich ihn manchmal in den Hintern hätte treten können, wie er Bree behandelt. 

Auch die Story war schön, gut durchdacht und hat mir eine schöne, fesselnde und erotische Lesezeit geschenkt.


Charaktere:


Brithany Pearce (Bree):

Juwelindiebin, machte ihr Hobby zur Berufung, keine Spuren zu hinterlassen ist ihr oberstes Gebot, ihr Dad ist beruflich in Kreisen der Mafia unterwegs und sieht die Tochter als sein ein  und alles, nachdem er nur noch sie hat.
Bree leitet die PR Abteilung von ihres Dads, er ist ihr Chef und sie will ihren Job nicht verlieren..

Julian Barazza
schöne Brauen, schwarz und dicht, dunkle Augen, angenehme tiefe Stimme, hamma Haus und Hotel, macht Geschäfte mit Bree´s Dads und ist ultra heiß.. was wirklich hinter ihm und seiner Art steckt, müsst ihr selbst herausfinden, ihr werdet es aber am Ende verstehen.


Story:

Ihrem Daddy zu Liebe erträgt Brithany alias Bree eine langweilige Party. Während sie die letzten Minuten auf der Damentoilette verbringt, lässt sie sich spontan von einem ziemlich heißen Mann zu einer schnellen Nummer verführen, obwohl das nicht gerade ihre Art ist.

Nichts ahnend, dass sie den jungen Mann bereits in der selben Nacht noch einmal wieder trifft, bei einem ihrer Einbrüche um Juwelen, die nicht ganz rechtens an ihre Besitzer gekommen sind, für Arme wieder einzusammeln. 
Ein ungewöhnliches Hobby, besonders für eine Tochter aus gutem Hause. Diebestouren bei Reichen für die Armen like Robin Hood...

Doch was passiert, wenn sie ausgerechnet bei ihrem heißen Sexpartner einbricht? Was, wenn diese sie dann auch noch in Flagranti erwischt?
Wartet ab, was aus den beiden wird und vor allem, welchen Deal er Bree vorschlägt...

Eine super heiße und packende Story, die mich durchweg fesseln konnte und die Anziehung zwischen den beiden Protagonisten spüren ließ. Warum Julian Bree für seine Zwecke braucht und ob das wirklich der wahre Grund ist, müsst ihr selbst herausfinden. 


Fazit:

Es ist eine tolle Story mit tollen Charakteren die sowohl sympatisch als auch geheimnisvoll sind. Sie sind sehr real und authentisch gezeichnet und überzeugen durch ihre natürliche Art.

Beide handeln in ihrem Alltag nicht gerade nach allen Gesetzen, aber sie tun es für das richtige theoretisch.

Mich hat von Anfang an das geheimnisvolle rund um Julian sehr gefesselt und auch die Anziehung zwischen den beiden konnte man förmlich spüren. Erotisch und sinnlich schreibt Louisa auch wieder vollstem Niveau. 

Insgesamt hat mir auch der dritte Teil der Good Boys Gone Bad Reihe super gefallen. Er ist eine richtige Mischung aus Spannung, Unterhaltung und Erotik. Eine Art Neuauflegung von Robin Hood, die durch die Kurze natürlich nicht arg in die Tiefe gehen kann, dennoch aber ein tolles Buch für Zwischendurch ist.

♥♥♥♥♥





Einblicke der lieben Louisa Beele aus ihrem Good Boy Goes Bad 

Bild könnte enthalten: Nacht und Text 
 Bild könnte enthalten: Text

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen