Mittwoch, 15. März 2017

Rezension zu Rocker Bastard 4

Rocker Bastard 4 - Dead Riders



Preis: 3,99 Euro E-Book
Länge: 77 Seiten
Erschienen: 16. Februar 2017


Zum Autor:



Bärbel Muschiol wurde 1986 in Weilheim, Oberbayern, geboren. Glücklich verheiratet lebt und arbeitet sie mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern im tiefsten Bayern.
Die Autorin ist bekannt für sehr erotische eBooks mit Stil und Story; Ihre beliebten Romane haben einen festen Platz in den Erotik Bestsellerlisten.
Bärbel Muschiols Schreibstil ist sehr facettenreich und begeistert den Leser immer aufs Neue.
Im Klarant Verlag sind von der Autorin unterschiedliche Werke erschienen, wie der beliebte „Rockerclub“ Roman und auch die Bestseller-Trilogien „Dark Desire“ und „Dunkle Begierde“.
Diese sind als Taschenbuch und eBook erhältlich.

Besuchen Sie Bärbel Muschiol auf ihrer Facebook Seite, dort bekommt ihr viele Informationen und die genauen Daten der Neuerscheinungen: https://www.facebook.com/pages/Muschiol-B%C3%A4rbel/778439288848638 Zusätzlich gibt es in regelmäßigen Abständen tolle Gewinnspiele!


Zum Inhalt:

Müde und erschöpft von dem harten Kampf mit den Mädchenhändlern und der langen Fahrt sind die Riders endlich wieder zuhause, zurück im Clubhaus. Doch nur kurz währt die Phase der Erholung, der Alltag geht weiter und die Planungen für die nächsten Wochen laufen an. Da taucht unerwartet King auf, der Präsident der Black Devils. In seiner Begleitung ist ein undurchsichtiger Member, der sofort Razzors Aufmerksamkeit auf sich zieht. Ist er ein Bulle, ein verdeckter Ermittler? Misstrauisch überwacht er ihn und spürt, dass zwischen Nicki und diesem Mann eine Verbindung besteht, sie scheinen sich zu kennen. Es kommt zum Kampf, hart und tödlich schlägt das Schicksal zu. Animalisch und wild, unbändig und gnadenlos, jedoch auch so zärtlich und voller Sehnsucht ist die Liebe zwischen Razzor und Nicki. Aber ist ihnen ein gemeinsames Glück vergönnt, ein bisschen Frieden und Normalität in dieser rauen Welt?

Die „Rocker Bastard“ Serie:
Dead Riders 1
Dead Riders 2
Dead Riders 3
Dead Riders 4 - jetzt neu!

Meine Rezensionen zu Teil 1 - 3





Meine Meinung:

Cover:


Das Cover passt wieder absolut zur gesamten Reihe und zur Story rund um Nicki und Razzor. 


Schreibstil:


Wie immer fesselt Bärbel ihre Leser von der ersten Seite bis zur letzten. Wir erleben das Geschehen wieder von beiden Seiten und ein unangemeldeter Besucher im MC weckt große Neugierde, denn das mit ihm etwas nicht stimmt ist klar. 

Es wird nochmal ein richtig spannendes Finale, was leider auch ein paar Tränen beinhaltet. Aber auch erotisch und heiß wird. 


Charaktere/ Story:


Die Riders haben es geschafft, Abigail, Catchers Cousine ist wohlbehalten gerettet worden und alle sind wieder zu Hause. Razzor ist ebenso mega glücklich in Nicki seine wahre Liebe, seine Old Lady gefunden zu haben, doch bevor er es richtig genießen kann, geht es um Club ordentlich rund.

Es wird blutig, traurig, spannend und auch heiß... die Riders sind im Laufe der drei Teile gewachsen. Nicht nur das Ace, Slide und Razzor ihre Lady gefunden haben, auch andere neue Mitglieder bereichern den Club. 

Spider und Abigail spielen in dem letzten Teil des Bastards ebenso eine neue und wichtige Rolle, auf die wir schon sehr gespannt sein können.

Lasst euch noch einmal mitnehmen in die Welt der Riders.
Die Charaktere könnt ihr nochmal in den anderen Rezensionen nachlesen (Teil 1).


Fazit:

Was ein gelungener und fesselnder Abschluss rund um Razzor und Nicki. Von Beginn an konnte man einmal angefangen auch nicht mehr aufhören.
Die Dead Riders sind zwar mega harte und auch eiskalte Kerle, wenn es um Leben und Tod geht, aber kaum haben sie ihre Old Lady gefunden, können sie das komplette Gegenteil sein.

Zusammenfassend bin ich froh, dass Razzor mit Nicki sein Glück gefunden hat. Vom ersten Teil der Reihe mit Ace und Amy ist er mir ans Herz gewachsen, es tat förmlich weh ihn leiden zu sehen und dann auch noch seine Auszeit vom MC. Nun hat er mit Nicki seine Liebe und sein Leben gefunden, was mich unglaublich glücklich gemacht hat, ja, ich weiß es sind nur Bücher, aber bei Bärbels Büchern lebt man förmlich in ihnen.

Es ist spannend, dramatisch, gefühlsvoll, voller Leidenschaft und Emotionen, aber auch gefährlich, tödlich und hart, ein Rocker an seiner Seite zu haben ist eine Ehre, aber auch ein Kampf gegen Stursinnigkeit ;)

Nicki und Razzor fehlen mir jetzt schon.
Die Dead Riders sind und bleiben eine große, herzliche und offene Familie, die für ihre Mitglieder und jene die sie lieben jederzeit alles geben würden.
Egal ob ich nun vom Dämon, vom Devil oder vom Bastard spreche, alle waren großartige Geschichten, die man stets vor seinem inneren Auge sah, wo man mit den Charakteren mitlitt, mitfieberte und sich mitfreute. Es machte einfach unglaublich viel Spaß den MC kennen zu lernen und ihn auf seinen Weg ein Stück weit zu begleiten.

Ich freue mich schon jetzt auf Spider und Abigail und danke Bärbel für ihre wunderbaren Ideen rund um den MC der Dead Riders und rund um drei absolut heiße Typen Ace, Slide und Razzor. ♥♥♥♥♥




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen