Freitag, 28. April 2017

Rezension zu Rocker Bastard - Gesamtausgabe

Rocker Bastard - Gesamtausgabe



Preis: 12,99 / 9,99 Euro
Erschienen: 4. April

Zum Autor:



Bärbel Muschiol wurde 1986 in Weilheim, Oberbayern, geboren. Glücklich verheiratet lebt und arbeitet sie mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern im tiefsten Bayern.
Die Autorin ist bekannt für sehr erotische eBooks mit Stil und Story; Ihre beliebten Romane haben einen festen Platz in den Erotik Bestsellerlisten.
Bärbel Muschiols Schreibstil ist sehr facettenreich und begeistert den Leser immer aufs Neue.
Im Klarant Verlag sind von der Autorin unterschiedliche Werke erschienen, wie der beliebte „Rockerclub“ Roman und auch die Bestseller-Trilogien „Dark Desire“ und „Dunkle Begierde“.
Diese sind als Taschenbuch und eBook erhältlich.

Besuchen Sie Bärbel Muschiol auf ihrer Facebook Seite, dort bekommt ihr viele Informationen und die genauen Daten der Neuerscheinungen: https://www.facebook.com/pages/Muschiol-B%C3%A4rbel/778439288848638 Zusätzlich gibt es in regelmäßigen Abständen tolle Gewinnspiele!


Zum Inhalt:
Razzor hat sein Zuhause, den MC der Dead Riders, verlassen. Es gab keine andere Möglichkeit, und so schlägt er sich mit illegalen Straßenrennen und Cage Fights durch bis sein Gefühlsleben in nur wenigen Stunden völlig durcheinandergewirbelt wird. Die süße Nicki braucht seinen Schutz, und in Razzors animalische Besitzgier mischt sich Zärtlichkeit und Liebe, er will sie halten und beschützen. Doch die Welt, in der er lebt, steckt voller Gefahren. Als Nicki einem Mädchenhändlerring ausgeliefert ist, eskaliert die Lage. Razzor kämpft gemeinsam mit den Dead Riders um das Wichtigste in seinem Leben. Ist den beiden ein gemeinsames Glück vergönnt?

Die Rocker Serie besteht aus:
Rocker Dämon – Ace und Amy
Rocker Devil – Slide und Ellen
Rocker Bastard – Razzor und Nicki

Alle Romane sind in sich geschlossen mit wiederkehrenden Figuren. Empfehlung: Für das größte Rocker-Lesevergnügen sollten die Bände in der Reihenfolge Rocker Dämon, Rocker Devil, Rocker Bastard gelesen werden.

Meine Rezensionen zu den Einzelbänden






Meine Meinung:

Cover:


Das Cover greift das Motiv des dritten Einzelbandes auf und passt hervorragend zur gesamten Reihe. Es zeigt einen harten Rocker und das ist Razzor auch. Razzor hatte es nie leicht, verliebt sich in die falsche und muss dann hart kämpfen... 
Insgesamt  ist  es heiß, sinnlich und atemberaubend mit einer tollen Farbwahl. Auch der Klappentext steigert die Vorfreude und macht dringend Lust auf den Inhalt der gesamten Geschichte rund um Razzor & Nicki

Schreibstil:


Auch in der dritten Reihe der Dead Riders geht es wieder hoch und vor allem auch heiß her. Wir erleben die Geschichte abwechselnd aus Razzor´s und Nicki´s Sicht, was uns einen guten all around Blick vermittelt. Gegen Ende kommt noch eine dritte Sichtweise hinzu, die euch einen Vorgeschmack auf den nächsten Dead Rider geben wird.

Einmal angefangenen konnte ich sie auch nicht wieder weglegen. Spannend, packend und heiß. Die Erotik ist absolut sinnlich und mega heiß. Die Charaktere sind authentisch und real. Besonders schön ist es auch bereits im ersten Teil wieder auf Alte Bekannte zu treffen, Neuigkeiten aus dem Clubhaus zu erfahren, die das Herz erwärmen, aber auch eine spannende Angelegenheit, die Razzor vor eine schwierige Entscheidung stellt und die das Leben im MC auf eine harte Probe stellen wird. Wir lernen also auch neue Charaktere kennen und werden wieder in das Leben des MC´s hineingezogen... 

Charaktere:


Sowohl Nicki als auch Razzor geben uns intime Einblicke in ihre Gefühle und Gedanken, was beide unglaublich real wirken lässt. Razzor ist und bleibt ein unglaublich heißer Rocker, der nicht nur Nicky mit seiner harten Ausstrahlung und seinem Aussehen (Piercing, Tattoo, Iro..) um den Finger wickelt.

Nicki schließe ich auch immer mehr in mein Herz. Sie ist eine tolle Frau, eine Frau die stark ist und die auch hier erneut zeigt, wie sie fühlt und was sie bereits ist in Kauf zu nehmen.

Razzor

an den Seiten kurz rasierte Haare, in der mItte eine Art Irokesenschnitt, an einer Augenbraue drei silberne Ringe, in seiner Zunge ein grüner Totenkopf und unter seinem linken Auge ein grünblauer Salamander bis zu seinem Hals, tätowierte Arme, braune Augen, groß.

Er ist ein Rocker der Dead Riders, die auch seine Familie geworden sind. Denn außer Heime und eine Pflegefamilie nach der anderen hatte er nie wirklich sowas wie Geborgenheit und Zusammenhalt. Nun steht ausgerechnet dies erneut auf dem Spiel, da er die Old Lady des Präsidenten Ace begehrt. Jeder weiß, dass Old Lady´s absolut tabu sind, es geht um Respekt und Loyalität... für Razzor heißt dies eins, er muss Abstand zum Club und vor allem zu Amy gewinnen...
Sex und Kämpfe sollen dabei helfen...er ist ein heißer Rocker, rasst mit seinem Bike durch die Gegend, steht auf weiches, festes Fleisch und Rundungen an den richtigen Stellen. Außer den Old Ladys respektiert er keine Frau, was sich mit Nicky ändern wird. Sie verzaubert den sonst so harten Rocker ohne dass er weiß, wie es um ihn geschieht...


Nicki Nox

1,74m, 19 Jahre alt, grün-graue Augen, schlanke, dennoch weibliche Figur, lange braune Haare, heiß, grazile Bewegungen wie eine Katze, weiche Haut, schwarzer Ring...

hatte bisher leider nie wirklich gute Entscheidungen getroffen, sodass ihr Leben aus einem gewaltigen Chaos besteht, auch aktuell ist der Zustand nicht gerade positiv.
Aktuell ist ihr größter Fehler Mike, ein brutaler Typ von dem sie einfach nicht wegkommt. Manchmal wünscht sie sich, dass er beim nächsten Kampf derjenige ist der tot liegen bleibt...

Bevor sie Mike getroffen hatte war ihr Leben schäbig. Sein Deal war sie begleitet ihn, bekommt ein besseres Leben, muss ihm aber immer und überall zur Verfügung stehen. 

"Nicht gerade romantisch, aber es gibt Augenblicke im Leben, in denen es nicht auf Kerzen und Rosenblätter ankommt. In diesem Augenblick hat man keine Hoffnung mehr auf sein persönliches Märchen und keine Zeit mehr, um auf den Traumprinzen zu warten."

Es fehlt ihr zwar weder an Kleidung und Essen, aber alles andere ist beschissen... Mike ist ein blödes Arschloch.
Liebe kennt sie nicht, ihre Mom war eine alkoholabhängige Prostituierte und ihr Stiefvater ein brutaler Kinderschänder. Mit vierzehn ist sie abgehauen und hat ihr Leben bisher stets allein gemeistert... von Mike muss sie weg, so viel steht fest... 


Story:


Razzor hat vor zwei Wochen den MC verlassen, dabei sind sie seine Familie. Doch solange er seine Gedanken über Amy nicht unter Kontrolle bringt ist Abstand die beste Möglichkeit, die ihm bleibt. Schließlich ist ausgerechnet die Frau, die sein Herz berührt hat, nun die Old Lady des Präsidenten Ace. Somit für ihn absolut tabu. 

Seither schlägt er sich mit illegalen Straßenrennen und Fights ziellos durch die Gegend. Sein Leben war bisher nie leicht. Die einzige Familie, die er hatte war der Club. Als Kind ging es von Heim zu Heim abwechselnd mit Pflegefamilien, doch keiner hielt ihn wirklich aus. Ja er ist aggressiv, aber seit er seit knapp drei Jahren dem MC der Dead Riders angehört wurde er endlich akzeptiert. Im Clubhaus in Tacoma und in allen Mitgliedern hatte er seine Familie gefunden und nun hinderten ihn seine Gefühle daran dort zu bleiben...

Amy ist und bleibt die Old Lady des Präsidenten, und doch begehrt Razzor sie. Eine gefährliche Situation in der er sich selbst nicht mehr über den Weg traut. Es ist eine Sache des Respekts für ihn auf Abstand zu gehen, egal wie sehr er seine Familie vermisst.

Doch ein Tag, ein Kampf, der größte Untergrundkampf des Jahres, ein Augenblick ändert alles. Jener Tag wo er sie sieht. 
Kurz vor seinem nächsten Kampf sieht er sie und sie sieht ihn. Nicki ist sofort von dem eindrucksvollen Erscheinungsbild hin und weg und vergisst für einen kurzen Moment die ihr bevorstehende Begegnung mit Mike.

Razzor ist sichtlich verärgert wie mit dem jungen Mädchen umgegangen wird und lässt sich auf einen Todeskampf ein, ein Kampf mit Nicki als Belohnung... "Frauen in Not sind einfach meine Achillesferse"

Wenn ihr wissen wollt, wie der Kampf ausgeht und was die Zukunft für Razzor bringt, dann liest die Geschichte, ich verspreche euch ihr werdet sie lieben.
Viereinhalb Monate werden zeigen was das Leben für die beiden Protas bereit hält, aber auch der Club steht vor schweren Zeiten...

Fazit:


Es ist spannend, dramatisch, gefühlsvoll, voller Leidenschaft und Emotionen, aber auch gefährlich, tödlich und hart, ein Rocker an seiner Seite zu haben ist eine Ehre, aber auch ein Kampf gegen Stursinnigkeit ;)

Nicki und Razzor fehlen mir jetzt schon.
Die Dead Riders sind und bleiben eine große, herzliche und offene Familie, die für ihre Mitglieder und jene die sie lieben jederzeit alles geben würden.
Egal ob ich nun vom Dämon, vom Devil oder vom Bastard spreche, alle waren großartige Geschichten, die man stets vor seinem inneren Auge sah, wo man mit den Charakteren mitlitt, mitfieberte und sich mitfreute. Es machte einfach unglaublich viel Spaß den MC kennen zu lernen und ihn auf seinen Weg ein Stück weit zu begleiten.

Ich freue mich schon jetzt auf Spider und Abigail und danke Bärbel für ihre wunderbaren Ideen rund um den MC der Dead Riders und rund um drei absolut heiße Typen Ace, Slide und Razzor. ♥♥♥♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen