Freitag, 5. Mai 2017

Rezension zu Komm und .. küss mich wach

Komm und … küss mich wach (Forrest Plaza 6)



Preis: 2,99 / 10,99 Euro
Länge: 394 Seiten
Erschienen: 28.April 2017

Zum Autor:



Louisa Beele ist das Pseudonym, unter dem ich meine Geschichten veröffentliche. Gleich mein erstes Buch »Hin und ... weg von dir« wanderte auf Platz 1 der Ebook-Besteller, wovon ich noch immer völlig überwältigt bin.
Anders als viele Autoren schreibe ich nicht schon seit Ewigkeiten, sondern habe nach einigen Versuchen in meiner Jugend eine längere Pause eingelegt. Bücher von völlig unterschiedlichen Autoren haben zwar immer einen großen Stellenwert in meinem Leben eingenommen, doch erst vor drei Jahren habe ich selber so richtig mit dem Schreiben begonnen.
Mit meiner Familie lebe ich im Bergischen Land in Nordrhein Westfalen und versuche weiterhin Geschichten zu erschaffen. Manchmal fällt es mir schwer, an etwas anderes zu denken oder etwas anderes zu tun, bevor ich selber weiß, wie sie enden.

Alle Neuigkeiten findet ihr hier:
www.louisabeele.net


Zum Inhalt:


Komm und … küss mich wach

Wäre da nicht der letzte Wunsch seiner Frau, Brady Forrester würde wohl nie wieder einen Fuß in die USA setzen. Denn seit er sie und ihr gemeinsames Kind vor vier Jahren verlor, sieht er in seinem Dasein keinen Sinn und setzt alles daran, sich selbst zu zerstören. Ausgerechnet dort, wo er als Letztes sein will, trifft er auf die geheimnisvolle Summer, der es gelingt, etwas in ihm zu berühren. Obwohl er kein Interesse an einer ernsthaften Beziehung hat, versucht er, hinter ihre Fassade zu blicken, und findet Dinge heraus, die düsterer und schockierender sind, als er je geahnt hätte. Umkehren kann er nicht mehr, denn Summer braucht seine Hilfe, und diese will er ihr nicht verweigern.

Die Printausgabe umfasst 394 Seiten.
Alle Teile können unabhängig voneinander gelesen werden.

Weitere Romane der Autorin
Forrest Plaza Reihe:
Hin und ... weg von dir
Nah und ... doch so fern
Liebe und ... was sonst noch zählt
Lieben und … Lieben lassen
Heute und … für alle Zeit


Meine Meinung:

Cover:

Ein wunderschönes und zugleich schlichtes Cover, was sofort neugierig macht, vor allem auf den letzten und sechsten Teil der Forrest Plaza Reihe.
Die Frau passt sehr gut zu Summer und sieht einfach nur wunderschön aus. Eine sehr sinnliche, atemberaubende Frau die eine unglaubliche Stärke ausstrahlt.

Auch Farbwahl und Schrift harmonieren sehr schön und lassen das Gesamtmotiv perfekt wirken. Der Klappentext macht neugierig und gibt einen ersten Einblick, worauf man sich freuen darf.

Schreibstil:

Louisa Beele gelingt es jedes Mal wieder mich von Anfang bis Ende zu fesselnd. Sie schreibt locker, leicht und flüssig und lässt uns ihre Geschichten aus den Perspektiven der beiden Protas erleben. Eine wunderbare Möglichkeit hinter beide Fassaden und vor allem hinter beide Gefühlswelten zu blicken.

Die Geschichte verbindet viel Gefühl und Emotion, was man förmlich spüren kann. Summer und Brady verbindet von Anfang an eine enorme Leidenschaft, aber man spürt auch den tiefen Schmerz vor allem in Brady, der eine schmerzende Lücke in seinem Herzen hat.

Aber Summer lässt ihn wieder anfangen zu leben, sie weckt Gefühle in ihm, die eigentlich längst gestorben sind..

Es wird spannend, emotional und natürlich auch wieder sinnlich & leidenschaftlich.


Charaktere/ 
Story:

In der sechsten und letzten Geschichte geht es um Brady, den man bisdahin schon mal namentlich kannte. Er hat eine schreckliche Geschichte, eine schreckliche Vergangenheit, sein Leben existiert quasi nicht mehr, denn alles was war wurde ihm genommen. Vor vier Jahren starben seine Frau und sein Sohn, seitdem sieht Brady keinen wirklichen Sinn mehr außer der Stiftung und diese braucht endlich einmal wieder seine Aufmerksamkeit, was ihn zurück in die Staaten bringt... Auf der Trauerfeier trifft er auf Summer, dabei wollte er niemanden mehr an sich ran lassen.. aber irgendwie bringt Summer seine Mauer zum brechen.

Summer wohnt alleine in einem riesen Haus, was mehr wie eine Art Gefängnis bzw Käfig fungiert, denn richtig leben tut sie nicht. Auch sie hat schon einen schlimmen Schmerz verspürt. Ihr Mann ist tot und ihr Kind fort, auch sonst hat sie nicht gerade eine tolle Verwandschaft... 

Bevor Brady Summer auf der Trauerfeier richtig ansprechen kann, ist sie auch schon wieder weg, doch natürlich treffen sie sich wieder und als Leser spürt man förmlich die Magie des Moments. Zwei zu tiefst gebrochene Menschen, deren Seele stark verletzt wurde, fangen langsam wieder an zu heilen. Ihre Verbindung geht tiefer als man denkt ... lasst euch auf eine wunderschöne und auch traurige Geschichte ein, die genau das richtige Maß an Spannung hat.


Fazit:


Was ein gelungener letzter Teil. Man ist von Anfang an voll in der Geschichte und leidet und fiebert mit den Beiden Protas mit. Beide haben eine schreckliche Erfahrung machen müssen, was man niemanden wünscht, sie haben die wichtigsten Menschen in ihrem Leben verloren. Ich fand es daher ein sehr emotionales und tiefgehendes Thema, was mitten ins Herz traf. 

Natürlich gibt es auch hier am Ende ein Happy End, aber bei Louisa Beele geht es vor allem um den Weg dahin und der ist einfach großartig. Man durchlebt Hochs und Tiefs und allmögliche Gefühlsregungen ehe man am Ende mit leicht feuchten und glücklichen Augen den Kindle beiseite legt und nochmal zurück denkt an die Geschichte.

Danke für eine sehr bewegende und wieder einmal super packende Story aus deiner Welt 

♥♥♥♥♥ 

P.S.: Der Titel hätte nicht passender sein können.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen