Dienstag, 8. August 2017

Rezension zu After Passion

After passion: AFTER 1 - Roman



Preis: 9,99 Euro E-Book /
         12,99 Euro Taschenbuch
Länge: 705 Seiten
Erschienen: 9.Februar 2015


Zur Autorin:


© J. D. Witkowski


Anna Todd lebt gemeinsam mit ihrem Ehemann im texanischen Austin. Sie haben nur einen Monat nach Abschluss der Highschool geheiratet. Anna war schon immer eine begeisterte Leserin und ein großer Fan von Boygroups und Liebesgeschichten. In ihrem Debütroman AFTER PASSION konnte sie ihre Leidenschaften miteinander verbinden und sich dadurch einen Lebenstraum erfüllen.
(Quelle: http://www.randomhouse.de/Autor/Anna_Todd/p566116.rhd)


Zum Inhalt:

Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein Good Girl. An ihrem ersten Tag an der Washington State University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar. Er ist ein Bad Guy. Er ist genau das Gegenteil von dem, was Tessa sich für ihr Leben wünscht. Und er ist sexy, gutaussehend und zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie einmal war. 


Interessante Infos 
(Quelle: Amazon):




Meine Meinung:

Cover:


Ein schönes und mal anderes Cover. Schaut man sich die gesamte Reihe an gefällt mir die ziemlich identische Gestaltung bis auf die Schriftfarbe, die bei jedem Teil anders ist.


Schreibstil:


Die Geschichte ist die erste, die ich von der Autorin lese und auch wenn ich am Anfang etwas skeptisch war, kam ich gut hinein. Wenn man erstmal richtig drin ist, kann man auch gar nicht mehr aufhören. Es war spannend, packend und erotisch. Man trifft auf völlig unterschiedliche, authentische und lebendige Charaktere, die der Story Leben einhauchen und Lust auf mehr machen. 
Auch wenn es solche Geschichten öfters gibt, konnte mich Teil 1 am Ende überzeugen und ich bin gespannt, wie es weiter geht.


Charaktere/ 
Story:

Tessa Young, eine junge naive Studentin, die ihr Studium an der Washington University beginnt und insgesamt sehr Pflichtbewusst ist. Sie ist eher ein braves und gutes Mädchen.
Sie hat ihr Leben in geregelten Bahnen und ist daher auch eher der unspontane und gut geplante Typ. Sie verlässt nun ihre Heimat und ihr Elternhaus, um in einer Studenten Wg zu wohnen und an die WSU zu gehen. Dort lernt sie Steph kennen, sie freundet sich mit der komplett anders lebenden Steph und ihren Freunden an und beginnt ihr Leben zu ändern. Partys, Alkohol, Zank, all dies nimmt immer mehr Platz in ihrem Leben ein...

Somit hat sie neue Freunde: Steph, Logan, Zed, Tristan, Molly... ganz anders als sie eigentlich und auch Hardin tritt in ihr Leben.

Hardin Scott ein Bad Boy und somit das genaue Gegenteil von Tessa. Er ist impulsiv, tattoowiert und verdammt heiß... Als Tessa auf ihn trifft, gerät ihr gut durchdachtes Leben plötzlich durcheinander... man könnte meinen sie würden sich hassen, doch die Luft scheint jedes Mal wie geladen. Immer wieder kreuzen sich ihre Wege, egal ob im Wohnheim, auf Party oder in der Uni... 

Doch Hardin hatte keine schöne Kindheit, was ihn sehr geprägt hat.. was und warum und was es aus ihm gemacht hat, müsst ihr selbst lesen und auch wie er und Tessa ihren Weg gehen, ob Tessa ihm helfen kann, ob er Hilfe will und was Tessa nun aus ihrem Leben macht...

Es ist packend, spannend, heiß und macht Spaß.

Fazit:

Mittlerweile gibt es sieben Teile dieser Reihe, teils auch aus der anderen Perspektive. Die Aufmachung hat mich direkt an die Thoughtless Reihe erinnert und alle anderen ähnlichen, die zum Erscheinungsdatum damals die Runde machten. Am Anfang habe ich mir daher sehr schwer getan, da irgendwann doch der Hype überwog und beinah jede Geschichte vom selben Prinzip schien.

Etwas Zeit vergehen lassen, wollte ich der Geschichte aber doch ihre Chance geben, da ich mich eigentlich darauf gefreut hatte.

Mich hat der Schreibstil und die Story gut gefallen. Trotz angfänglicher Schwierigkeiten mit Tessa, da ich sie hin und wieder doch etwas naiv und weltfremd am Anfang fand, es aber halt ein Buch ist und sie sich doch gut entwickelt hat, sodass ich sie nicht ständig einmal wachschütteln wollte. Hardin war mir dagegen direkt sympatisch. Er ist ein cooler, heißer Kerl, der einen als Leser auch ständig ein kleines Lächeln oder ein Schmunzeln auf die Lippen zaubert.

Ich kann euch die Story ans Herz legen, aber vor allem jedem der Young Adult samt Erotik mag. Wer genug von Collegestories hat, sollte das Buch liegen lassen, aber wenn man mal wieder richtig Lust auf einen solchen Mehrteiler hat, dann schnappt ihn euch.

Euch erwartet eine Achterbahn der Gefühle, sodass man am Ende gleich den nächsten Teil haben will, um zu wissen, was noch alles in ihrer Geschichte passiert. Daher möchte ich euch eig auch nichts vorweg nehmen. ♥♥♥♥♥

1 Kommentar:

  1. am ende hätte ich hardin am liebsten erschlagen. :( was für ein a** er in dem teil war.

    AntwortenLöschen