Mittwoch, 9. August 2017

Rezension zu Trouble - Süchtig nach dir

Trouble - Süchtig nach Dir: Roman



Preis: 8,99 TB / 7,99 E-Book
Länge: 381 Seiten
Erschienen: 14. September 2015

Zur Autorin:



Chelsea Fine lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Phoenix, USA. Sie verbringt möglichst viel Zeit damit zu schreiben und zu malen, um möglichst wenig ungeliebte Hausarbeit erledigen zu müssen. Dafür liebt sie Superhelden, Kaffee und verrückte Socken.


Zum Inhalt:

Kayla hält sich fern von Bad Boys. Und als Daren Ackwood ganz unerwartet bei der Beerdigung ihres Vaters auftaucht, weiß sie, dass sie ihm dringend aus dem Weg gehen sollte. Aber das ist gar nicht so einfach in einer Kleinstadt. Und dann erfährt Kayla vom letzten Wunsch ihres Vaters – und muss plötzlich jede Minute mit Daren verbringen … Daren mochte seinen Dad nie und hat auch keine Ahnung, warum er ihn in seinem Testament erwähnt. Doch dann begegnet er Kayla – und ist plötzlich zu allem bereit. Auch wenn es bedeutet, sich auf einen Wettlauf gegen die Zeit einzulassen – und gegen Kayla.

Band 1 der Reihe -> Broken


Meine Meinung:


Cover:

Das Cover passt hervorragend zum Vorgänger Broken, auch wenn beide eigenständig zu lesen sind. Es ist ein schönes New Adult Cover, welches wieder weder zu viel noch zu wenig von unseren Protagonisten verrät. Auch die farbliche Gestaltung springt mir direkt ins Auge und macht neugierig auf mehr.


Schreibstil:

Auch der zweite Teil der Reihe die man völlig unabhängig voneinander lesen kann, obwohl natürlich die richtige Reihenfolge immer besser ist, rutschte locker und flüssig an mir vorbei.

Daren & Kayla waren zwei wunderbare Protagonisten, die uns abwechselnd von Kapitel zu Kapitel aus ihrer Perspektive die Situation schilderten und deren Gefühle für mich absolut real wirkten.

Es ist flüssig zu lesen, eine packende und authentische Handlung mit sympatischen Charakteren und auch einigen heißen Momenten. Mir hat es viel Freude bereitet die Geschichte von kayla und Daren zu verfolgen, die ja nicht gerade fröhlich beginnt.


Charaktere:

Kayla:

Blondes Haar

"Damals bestand sie nur aus Ellbogen, Knien und Sommersprossen. Doch verdammt, Kayla Turner ist erwachsen geworden und... umwerfend." Seite 13

Seit sie 5 Jahre alt war kam sie nur noch selten zu ihrem Dad und außer Lana hatte sie auch keine weitere Freundin in der Stadt. Nun ist ihr Dad gestorben und dort trifft sie auf Daren, auf der Beerdigung. Irgendwo her scheint sie ihn zu kennen und als dann noch ein unglaublicher letzte Wille ihres Vaters sie zwingt mit ihm Zeit zu verbringen und umgekehrt.. 


Daren Ackwood:
attraktiv, verdamt gefährlich attraktiv, durchschittlich groß, dunklebraune kurze Haare, breite Schultern, schwarzer Sportwagen (Porsche namens Monique)
Dichte Braunen über seinen schokoladenfarbigen Augen, volle Lippen, weiße Zähne, muskulös, gebräunt..die reinste Versuchung und zugleich einer, der nur Ärger bringen kann.
Ein typischer Frauenheld eben.


Zwei Teilzeitsjobs, einem im Handygeschäft von Copper Springs und einen als Lebensmittellierferant für das Willow Inn Bed & Breakfast vor der Stadt, wobei ihm nur letzteres wirklich Spaß macht.

Damals als er noch 13 Jahre alt war, war sein Leben nicht gerade das Beste. James Turner bot ihm damals an, dass er für ein kleines Taschengeld ein bisschen in seinem Garten arbeiten konnte..was irgendwann zu einem festen Job wurde, wo sich Daren um das gesamte Anwesend kümmern sollte...bis er ihn vor einem Jahr bat, sich einen richtigen Job zu suchen. Seit dem hat er ihn ein paar Monate nicht mehr gesehen und nun ist er tot...für Daren war er immer wie ein Vater und er ist traurig, sich nie von ihm verabschieden zu können...denn er wusste nichts vom Krebs..

Auf der Beerdigung sieht er Kayla, seine Tochter wieder, die er immer im Sommer bei Turner gesehen hatte, wenn sie ihren Vater besuchte. Doch seit ein paar Jahren kamen ihre Besuche nicht mehr, obwohl es ihrem Vater das Herz brach..

"..es gibt Gesichter, die vergisst man einfach nicht." Seite 13

Daren hatte damals ein einfaches und bequemes Leben. Er war ziemlich verwöhnt und es drehte sich viel um Geld.

"Meine Eltern kauften mir, was immer und wann immer ich etwas haben wollte, solange ich sie ansonsten in Ruhe ließ. Ich war ihr einziges Kind und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich ein Versehen war" Seite 17

"Aber ich war ein Unfall und somit lästig. Etwas Lästiges, das man mit einem neuem Spielzeug ruhigstellen konnte." Seite 17


Eddie Perkins:

Anwalt in Copper Spring, für Daren wie ein Fluch aufgrund seines Vaters, aber diesmal will er dass Daren zur Testamentseröffnung von Turner kommt. Er ist ziemlich schusselig, trägt eine Brille, ein älterer Herr mit dichten, weißen Brauen und schütterem Haar, er sieht freundlich aus und ist eher klein und rundlich.

Marcella:

Damalige Haushälterin im Haus der Ackwood´s, sie nannte Daren immer Mijo (Sohn) und interessierte sich im Gegenteil zu seinen Eltern wirklich für ihn und seine Interessen.
Damals wohnte Daren noch zu Hause, in einem großen und bewachten Wohnviertel namens Westlake Estates, wo alles so einfach schien.

Nancy:
Frau mittleren Alters

Kayla´s Dad (James Turner):
Er ist an Krebs gestorben und war vor allem auch für Daron, wie ein Vater.


Story:

Es ist der Tag der Beerdigung von Kayla´s Dad wo sie Daren Ackwood das erste Mal sieht bzw. irgendwas sagt ihr, dass sie ihn schon einmal gesehen hat.
"Ich weiß, dass ich ihn schon einmal gesehen habe, aber ich kann mich ums Verrecken nicht erinnern, wo." Seite 9

So beginnt ihre Story, aber den Rest lest selbst bzw. die Charaktere beschreiben ja schon viel.

Fazit:


Teil 1 der Reihe konnte mich schon völligst begeistern und auch der zweite Teil ließ mich lächelnd und glücklich zurück. Gelesen habe ich es schon vor längerem, aber erst heute endlich meine Notizen mal wieder in eine Rezi verpackt, wobei ich mich doch glatt erwischt habe, nochmal durch das Buch zu blättern. 


Daren & Kayla kannte man schon und ich war neugierig auf ihre Geschichte. Beide sind mir direkt sympatisch und mochte ich auch schon aus Band 1. Auch hier rutscht man quasi förmlich durch die Geschichte und will unbedingt wissen, wie es weiter geht. 
Man kann es also nicht beiseite legen, mehr möchte ich euch nicht verraten.
Danke auch an den Verlag ♥♥♥♥♥




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen