Sonntag, 11. März 2018

Rezension zu Bossman

Bossman



Preis: 12 / 9,99 Euro
Länge: 384 Seiten
Erschienen: 20. November 2017


Zum Autor:



Vi Keeland ist eine New-York-Times-Bestsellerautorin. Mit über einer Million verkaufter Bücher wird sie inzwischen in acht Sprachen übersetzt und ist auf über fünfzig Bestsellerlisten vertreten. Vi Keeland hat ihre große Liebe mit sechs Jahren kennengelernt. Sie lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in New York.


Zum Inhalt:

Reese, jung, hübsch, ehrgeizig, durchlebt gerade das schlimmste Date ihres Lebens, als sie ihn zum ersten Mal sieht: Chase Parker. Immer wieder wandert ihr Blick zu dem unglaublich attraktiven Mann am anderen Ende des Restaurants. Plötzlich steht dieser auf, setzt sich an Reeses Tisch und tut so, als wären sie alte Freunde. Chase Parker rettet nicht nur ihren Abend, sondern bringt sie auch völlig durcheinander. Und als sie einige Wochen später ihren Traumjob anfängt, ist der CEO der Firma kein anderer als der Unbekannte aus dem Restaurant, den sie nicht vergessen konnte ...


Meine Meinung:

Cover:


Ein sehr ansprechendes Cover, was direkt neugierig auf den Protagonisten hinter dem Bild macht. Auch der Klappentext klingt vielversprechend und hat die Neugierde geweckt.

Schreibstil:

Eine sehr lockere, fesselnde und tolle Ausdrucksweise der Autorin. Man kommt wunderbar leicht in die Geschichte hinein und merkt gar nicht, wie schnell die Kapitel nur so an einem vorbei fliegen.. 

Euch erwartet eine packende Geschichte mit allem drum und dran. Es kann gelacht werden, man fiebert mit, man freut sich, man wird spannend und auch leidenschaftlich mit zwei sehr authentischen Hauptprotas unterhalten. 

Besonders schön und hilfreich war der abwechselnde Schreibstil, sodass man von  Reese und Chase ein gutes Bild bekam.

Charaktere/ Story:

Reese hat gerade ein Date und versucht verzweifelt ihre beste Freundin zu erreichen, denn das Date ist die reinste Blamage... ihre Rettung ist ein umwerfender, sexy aussehender Ttyp, der ebenso gerade im selbigen Restaurant sitzt und ihre Verzweiflung mitbekommt. Kurzerhand gibt jener sich als ein alt bekannter Freund aus, der sich riesig freut Reese wieder zu sehen...

Nicht nur, dass er seitdem in ihrem Kopf rumspuckt, stellt sich ein paar Wochen später heraus, dass er der Chef, der Firma ist, wo Reese startet... 

Bossman erzählt eine authentische Liebesgeschichte zweier Charaktere, die beide ihre Polster mit sich tragen. Es wird frech, lustig, leidenschaftlich und packend. Reese ist eine Frau, die schwer zu kämpfen hat, Vertrauen und Angst....
Chase erweckt ihr Herz zum Schlagen - er ist ein  Bad Boy - charmant, hot und erfolgreich.
Doch was steckt hinter seiner Fassade? 

Beide erwecken sich gegenseitig und müssen ihre Mauern fallen lassen, um eine Zukunft wagen zu können.. aber lest selbst, toll.
Fazit:

Abschließend kann ich nur sagen eine mega gute Story.  Packend, fesselnd, humorvoll, sinnlich, spannend und atemraubend. Mir hat die Geschichte gut gefallen. Ich hatte sie schon Ende November in einem Wochenendtrip gelesen und war hin und weg. 

Freue mich auf mehr von der Autorin und danke dem Verlag für schöne Lesemomente zum völligen Entspannend in der Wellness Zone. ♥♥♥♥♥

1 Kommentar:

  1. Schöne Rezi . Da merkt man aber wie unterschiedlich die Geschmäcker sind. Cover und Klappentext hat mir auch sehr gut gefallen. Mochte aber den Schreibstil nicht !

    AntwortenLöschen