Dienstag, 27. März 2018

Rezension zu Lustvolle Qualen (1): Joyce & Sam

Lustvolle Qualen (1): Joyce & Sam

 

Preis: 3,99/ 9,99 Euro
Länge: 258 Seiten
Erschienen: 31. August 2016

(Quelle: Amazon)
Zum Autor:

Melanie Weber-Tilse erblickte 1974 in Marburg das Licht der Welt. In jungen Jahren entdeckte sie, dass Schreiben wirklich Spaß machen kann, vergaß aber leider dann schnell das Geschichtenschreiben wieder. Die gelernte Sekretärin lebte eine Zeitlang ihr anderes Hobby aus: Sie war Hundetrainerin in ihrer eigenen Hundeschule, welches sie mit Geburt ihres Sohnes aber aufgab.

Die Liebe zu den Tieren und zum Schreiben hat sie aber nie aus den Augen verloren. So lebt sie heute mit ihrer Familie in dem kleinen Dorf Himmelsberg und hat viele Tiere um sich herum. Einer ihrer Romane, "Projekt Himmelsberg" spielt in ihrem Heimatdorf. 


Bisher hat sie sich für ein Genre noch nicht entscheiden können und ihre Bücher sind im Bereich Horror, Thriller und Liebe zu finden. Doch bei allen Büchern ist eines gleich: es gibt immer ein Happy End!

Gemeinsam mit Alisha Mc Shaw schreibt Melanie Weber-Tilse unter dem Namen "A+M Books" sowie mit vielen anderen wundervollen Autoren!

Wer mehr über sie erfahren möchte, kann sich auf ihrer Homepage und ihrer Facebookseite umschauen:
www.weber-tilse.de
https://www.facebook.com/m.webertilse/


Zum Inhalt:


Sam ist Stabsarzt und unterrichtet als Dozent an einem College. Er liebt es, in jeder Situation die Kontrolle zu haben. Joyce ist Buchhalterin und ziemlich chaotisch. In einem BDSM-Portal lernt sie Sam kennen und schnell entwickelt sich zwischen den beiden eine prickelnd heiße Internetbekanntschaft. Lassen sich Kontrolle und Chaos miteinander vereinbaren, oder spielt das Schicksal eine zu große Rolle?

Sam und Joyce - eine Geschichte über Liebe, Vertrauen und Hingabe.


Meine Meinung:


Cover:

Ein schönes Motiv, sehr passend zur Story. Es wirkt sinnlich, leidenschaftlich, düster, verboten.. die Farbkombi mit dem Motiv harmoniert gut und macht neugierig, passend zum Titel auf die Lust dahinter...

Schreibstil:

Nicht mein erstes Buch der Autorin und wieder einmal wurde ich völlig in den Bann gezogen. Man erlebt das Geschehen abwechselnd aus der Erzählerperspektive aus den Perspektiven von Sam & Joyce. Man kann also Gedanken und Gefühle gut nachvollziehen. 

Auch ansonsten erlebt man eine authentische, spannende und vor allem auch leidenschaftliche Story, die eine tolle Erotik beinhaltet und das Kopfkino auf Hochtouren laufen lässt. Kalt wird es hier bestimmt nicht. Sehr schön, um völlig in das Buch hineintauchen zu können und sich auf Sam & Joyce einlassen zu können.


Charaktere/ 
Story:

Im Internet gibts alles, wie das Zeitalter heute so ist, kann man dort auch gleichgesinnte von eher ungern gesehenen Leidenschaften finden - wie BDSM. In einem Internetportal für BDSM lernt Joyce Sam kennen, auch er teilt ihre Vorlieben, sodass sich schnell ein heißer Kontakt entwickelt.. doch was geschieht fernab des Netzes? Wird es auch in der Realität zwischen den beiden klappen?

Eine tolle Geschichte rund um Gefühle - Leidenschaft - sich fallen lassen - Liebe - Halt & Vertrauen. 



Fazit:


Eine leidenschaftliche, heiße und packende Story, die mich von der ersten Seite an fesselnd unterhalten hat. Der Handlungsaufbau war sehr logisch und real, man schloss vor allem Joyce schnell ins Herz. Sie ist mir als Frau sehr sympatisch und bei Sam ist es ähnlich, man muss ihn auch einfach mögen...

Abschließend kann ichs gut und gerne empfehlen, es ist eine schöne Geschichte mit heißer Erotik, sollte daher nur gelesen werden, wenn man das mag, ansonsten ist es unfair der Autorin gegenüber, sich dann über die heißen Szenen zu beschweren.
Auch die Nebencharaktere haben meine Neugierde geweckt und so hat man gleich Lust auf das nächste Buch der Reihe mit Peter & Sarah.
Danke  ♥♥♥♥ 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen